BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(17): A-911 / B-791 / C-779

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der 93. Sitzung der Partner des Bundesmantelvertrages sowie in der 233. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen
(schriftliche Beschlussfassung) am 4. März 2008 erfolgte ein Beschluss zur Aufnahme und Änderung von Anmerkungen im Kapitel 32.

Beschluss
der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 233. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung)
vom 4. März 2008 zur Aufnahme und Änderung von Anmerkungen im Kapitel 32 zum Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) der E-GO (Beschluss-Nr. 909)
gleichlautend auch
Beschluss
der Partner des Bundesmantelvertrages anstelle der 93. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 4. März 2008
zur Aufnahme und Änderung von Anmerkungen im Kapitel 32.
Die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß § 50 Bundesmantelvertrag hat anstelle der 232. Sitzung
(schriftliche Beschlussfassung) vom 4. März 2008 den nachfolgenden Beschluss Nr. 909 gefasst:

Die Arbeitsgemeinschaft beschließt:
Gültig ab 1. April 2008
B 909 Aufnahme und Änderung von Anmerkungen im Kapitel 32 der EGO

Änderung in der Anmerkung hinter der Gebührenordnungsposition 32153
32153 Nachweis von Chlamydia-trachomatis-Antigen(en) aus der Zervix auf einem vorgefertigtem Reagenzträger
3,85 Euro
Die Gebührenordnungsposition 32153 ist nicht neben den Gebührenordnungspositionen 01816, 01817, 01840, 01842, 01915 und 01917 berechnungsfähig.

Änderung der Anmerkung zu der Gebührenordnungsposition 32702
32702 Chlamydia trachomatis 9,70 Euro
Die Gebührenordnungsposition 32702 ist nicht neben den Gebührenordnungspositionen 01816, 01817, 01840, 01842, 01915 und 01917 berechnungsfähig.

Aufnahme einer Anmerkung zu der Gebührenordnungsposition 32839
32839 Chlamydien 16,50 Euro
Die Gebührenordnungsposition 32839 ist nicht neben den Gebührenordnungspositionen 01816, 01817, 01840, 01842, 01915 und 01917 berechnungsfähig.

Gültig ab 1. April 2008
Vorbehalt:
Die Unterschriftsverfahren zu der Beschlussfassung wurde eingeleitet. Die Bekanntmachung erfolgt somit unter dem Vorbehalt der endgültigen Unterzeichnung durch alle Vertragspartner.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema