ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPRAXiS 2/2008Dokumentationssystem für Diabetiker

Supplement: PRAXiS

Dokumentationssystem für Diabetiker

Dtsch Arztebl 2008; 105(18): [28]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Dokumentationssystem „TeleDiabetes“ vereinfacht die Dokumentation der blutzuckerbezogenen Daten durch die Verbindung eines mobilen Diabetes-Tagebuches mit einer internetbasierten elektronischen Patientenakte. Die Dateneingabe erfolgt durch Auslesen des Blutzuckermessgeräts zu Hause am PC oder im Handy von unterwegs. Das System läuft auf allen javafähigen Handys. Die elektronische Patientenakte, die speziell für Diabetiker ausgelegt ist, nimmt zusätzlich alle Begleitdiagnosen und die Gesamtmedikation auf. Sie kann zu einer vollständigen Krankengeschichte mit begleitenden Dokumenten, wie Laborwerten, Arztbriefen und Bildaufnahmen, ausgebaut werden.

Im Internet wie auf dem Handy machen grafische Auswertungen Zusammenhänge sichtbar. Regelmäßigkeiten und Ausreißer in der Blutzuckerkurve sind auf einen Blick sichtbar. Ebenfalls integriert ist eine Nachrichtenfunktion zur kurzfristigen Rückfrage beim Arzt. Dadurch, dass die aktuellen Werte – auch zu Insulingaben und zum Essverhalten – direkt zur Verfügung stehen, kann der Arzt (oder bei Kindern die Eltern) auch aus der Ferne beurteilen, ob der Blutzucker noch gut eingestellt ist oder die Therapie angepasst werden sollte. Vor allem bei der Ersteinstellung der Insulintherapie, bei Schwangerschaftsdiabetes, bei Kindern und auf Fernreisen ist das System hilfreich. Es ist erhältlich unter www.ge dim-shop.de sowie in Apotheken und im Diabetiker-Fachhandel. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema