ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2008Endoprothesenregister: Auf den Weg gebracht

AKTUELL

Endoprothesenregister: Auf den Weg gebracht

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Alle implantierten Endoprothesen sollen in dem geplanten nationalen Register erfasst werden. Foto: VISUM
Alle implantierten Endoprothesen sollen in dem geplanten nationalen Register erfasst werden. Foto: VISUM
Gemeinsam mit Experten aus Orthopädie und Unfallchirurgie erstellt die Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung (BQS) derzeit ein Konzept für ein Nationales Endoprothesenregister. Mitte des Jahres sollten die medizinisch-inhaltlichen Eckpunkte dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vorgelegt werden, sagte Priv.-Doz. Dr. med. Peter Schräder von der BQS.

Mit der Entwicklung des Konzepts kommt die BQS den Forderungen zahlreicher Fachverbände im Bereich Orthopädie/Unfallchirurgie nach, die sich für eine lückenlose Erfassung aller implantierten und gewechselten Endoprothesen einsetzen (DÄ, Heft 1–2/2008). Sie erhoffen sich von dem Register unter anderem mehr Transparenz über Behandlungsstandards und die Langzeitqualität der Endoprothesen sowie Informationen über die Leistungsfähigkeit neuer Techniken und Implantate.

Auf Interesse stößt das Endoprothesenregister auch bei den Krankenkassen. Sie möchten es als Steuerungsinstrument verwenden und plädieren deshalb für eine obligatorische Datenerfassung. „Die Registerdaten erlauben Rückschlüsse auf die Wirtschaftlichkeit der verwendeten Produkte“, erklärte Martin Stockheim, Fachgebietsleiter Medizinprodukte beim Medizinischen Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen e.V., Essen, gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. „Aber auch für die Patienten hätte ein Endoprothesenregister große Vorteile. Durch die Verlaufsbeobachtung der Produkte unter Alltagsbedingungen könnten Probleme früh erkannt und Patienten besser vor Schäden bewahrt werden.“ ER

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote