PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(19): A-1010 / B-878 / C-858

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Steinberg-Krupp-Alzheimer-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Hirnliga e.V., Dotation: 5 000 Euro, für junge Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum, die einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag auf dem Gebiet der Demenzforschung geleistet haben. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai. Bewerbungen an: Hirnliga e.V. – Geschäftsstelle, Postfach 13 66, 51657 Wiehl, Telefon: 0 22 62/9 99 99 17, E-Mail: buero@hirnliga.de.

Deutscher Pfizer-Forschungspreis für Medizin – ausgeschrieben von Pfizer Deutschland und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zur Förderung junger Forscher, Dotation: 8 000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. Preiswürdig sind Postdoktoranden mit einer hervorragenden Habilitation oder habilitationsähnlichen Leistungen sowie Juniorprofessoren mit entsprechender Publikationsliste. Informationen zu den Ausschreibungsmodalitäten: Universität Freiburg, Bruno Zimmermann, Telefon: 07 61/2 03-42 44, oder per E-Mail: zimmermann@verwaltung.uni-freiburg.de.

Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Stiftung für medizinische Wissenschaft für hervorragende wissenschaftliche Originalarbeiten zur amyotrophen Lateralsklerose (ALS). Dotation: 15 000 Euro. Eingereicht werden können im Jahr 2007 veröffentlichte oder zur Publikation in führenden internationalen Zeitschriften angenomme Arbeiten auf dem Gebiet der ALS. Bewerbungen (bis zum 1. Juli) an: Deutsche Bank AG, Philantropical Wealth, Stiftungsoffice, z. H. Frau Moitz, Mainzer Landstraße 178–190, 60327 Frankfurt.

Judith-Esser-Mittag-Preis 2008 – ausgeschrieben von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V. für die besten wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendgynäkologie. Dotation: 4 000 Euro für den ersten Preis und 2 500 Euro für den zweiten Preis. Die Ausschreibung richtet sich an alle Ärztinnen und Ärzte mit einer deutschen Approbation. Es sind auch Arbeitsgruppen zugelassen, bei denen der Ausweis der Einzelleistungen in den Schriften vorausgesetzt wird. Die Arbeiten sollten nicht älter als 18 Monate, nicht veröffentlicht und noch nicht mit einem Preis ausgezeichnet worden sein. Bewerbungen (bis zum 15. Juli) an: Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V., Prof. Dr. med. Helmuth G. Dörr, Klinik mit Poliklinik für Kinder und Jugendliche, Loschgestraße 15, 91054 Erlangen.
Förderpreis – ausgeschrieben von der Stiftung „Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker“, Dotation: 5 000 Euro, für eine wissenschaftliche Arbeit aus Bereichen der medizinischen und technischen Aspekte der Hörgeräte-Versorgung. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Bewerbungen und weitere Informationen: Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräte-Akustiker, Geschäftsstelle, z. H. Herrn Köttgen, Hohenzollernring 2–10, 50672 Köln. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige