ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2008Probiotika erhöhen das Risiko einer Darm-Ischämie bei akuter Pankreatitis

MEDIZIN: Referiert

Probiotika erhöhen das Risiko einer Darm-Ischämie bei akuter Pankreatitis

Dtsch Arztebl 2008; 105(19): 364

Meißner, Marc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Probiotika eignen sich nicht zur Behandlung von akuter Pankreatitis. Sie sind mit einem erhöhten Risiko für eine tödliche Darm-Ischämie assoziiert. Zu diesem Ergebnis kommt die niederländische doppelblinde, placebokontrollierte Studie „PRObiotic in PAnkratitis TRIAl“ (PROPATRIA).

Bei akuter Pankreatitis treten häufig Darminfektionen auf, die mit einer hohen Letalität (10–30 %) assoziiert sind. Da die prophylaktische Antibiotikagabe bisher erfolglos war, erhofften sich Marc Besselink und Kollegen, dass Probiotika die Darmflora stabilisieren und das Infektionsrisiko senken können. Probiotika sind Mikroorganismen, die die Gesundheit ihres Wirtes positiv beeinflussen. In dieser Studie wurden Lactobacillus- und Bifibacterium-Stämme verwendet, die sich im Darm ansiedeln und das Wachstum pathogener Stämme hemmen. Für die Studie wurde 298 Patienten mit akuter Pankreatitis 28 Tage lang ein Probiotikapräparat (n = 153) oder ein Placebo (n = 145) verabreicht. Beendet wurde die Studie bei infektiösen oder gesundheitlichen Komplikationen, aber spätestens 90 Tage nach der letzten Einnahme. Es gab keinen signifikanten Unterschied bei der Anzahl infektiöser Komplikationen zwischen den Probiotika-behandelten Patienten (46 Probanden, 30 %) und der Kontrollgruppe (41 Probanden, 28 %). Ein prophylaktischer Effekt durch Probiotika konnte somit nicht gezeigt werden.

Allerdings gab es signifikant mehr Todesfälle in der Probiotika-Gruppe (24 Todesfälle, 16%) als in der Kontrollgruppe (9 Todesfälle, 6 %, RR 2,35, 95-%-Konfidenzintervall von 1,22 bis 5,25). Verantwortlich für die zusätzlichen Todesfälle sind Darm-Ischämien, die neun der Probiotika-Patienten innerhalb der ersten 14 Behandlungstage erlitten. Nur einer dieser Patienten überlebte. In der Kontrollgruppe gab es keinen Fall einer Darm-Ischämie. Die Autoren raten ab, Probiotika bei akuter Pankreatitis zu verabreichen, solange der Pathomechanismus der auftretenden Darm-Ischämien ungeklärt ist. mei

Besselnik MGH, van Santvoort HC, Buskens E: Probiotic prophylaxis in predicted severe acute pancreatitis: a randomised, double-blind, placebo-controlled trial. Lancet 2008; 371: 651–9.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema