DEUTSCHER ÄRZTETAG

Demenzerkrankungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(22): A-1174 / B-1012 / C-992

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS - Betroffene in Deutschland: rund 1,3 Millionen, 60 Prozent leiden an einer Alzheimer-Demenz
- Risikofaktor Lebensalter: zwölf Prozent der 75- bis 78-Jährigen und 25 Prozent der 80- bis 90-Jährigen sind dement. Bei den über 90-Jährigen sind es fast 50 Prozent.
- Demenz und Pflegeversicherung: 733 000 Demenzkranke erhalten Leistungen (408 000 ambulant, 325 000 stationär).
- Pflege zu Hause: Rund 30 Prozent der Demenzkranken werden von Angehörigen versorgt.
- Demenzen sind ein häufiger Grund für eine Heimunterbringung: 80 Prozent der Betroffenen kommen im Krankheitsverlauf in ein Pflegeheim.
- Kostenfaktor Demenz: 5,6 Milliarden Euro der Gesamtgesundheitsausgaben der Krankenkassen entfielen 2002 auf die Krankheitsentität Demenz.
- Prognose 2050: zehn Millionen Menschen in Deutschland sind 80 Jahre und älter. Es gibt dann voraussichtlich mehr als zwei Millionen Demenzkranke. BH
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema