PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(22): A-1241 / B-1077 / C-1057

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Franziska Geiser. Foto:privat
Franziska Geiser. Foto:privat
Forschungspreise – verliehen vom Deutschen Kollegium für Psychosomatische Medizin. Verliehen wurden der Roemer-Preis an Dr. med. Franziska Geiser, Bonn, für ihre Arbeit mit dem Titel „Wenn das Blut in den Adern gefriert. Auswirkungen von Angststörungen auf das Gerinnungssystem“. Den Promotionspreis erhielt Dr. med. Nadine Osterfeld, Heidelberg, für ihre Arbeit mit dem Titel „Medizinische und psychosoziale Indikation der subjektiven Lebensqualität von operierten FAP-Patienten“. Mit dem Adolf-Ernst-Meyer-Preis wurden zu gleichen Teilen Dr. sc. hum. Beate Wild, Heidelberg, für ihre Arbeit mit dem Titel „Binge Eating Disorder“ und Dr. med. Claas Lahmann, München, für seine Arbeit mit dem Titel „Wirksamkeit der Funktionellen Entspannung“ ausgezeichnet.

Chelm-Förderpreis „E-Learning in der Medizin“ – verliehen vom Coordination Center Homburg E-Learning in Medicine (Chelm) im Rahmen des 12. Workshops der Arbeitsgruppe „Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin“ der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. Den Preis erhielt das virtuelle Lehr- und Lernsystem „VirtX“. Dabei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Instituts für Medizinische Informatik, Technische Universität Braunschweig, und der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie der Georg-August-Universität Göttingen. Das System wird von der Umi-Informatik GmbH vertrieben und mit Mitteln aus der Europäischen Union und des Landes Niedersachsen gefördert. Weitere Informationen im Internet unter: www.umiver sal.com/resources/virtX.pdf.

Sertürner-Preis – verliehen von der Sertürner-Gesellschaft, Dotation: jeweils 5 000 Euro, gestiftet von der Firma Mundipharma, an Prof. Dr. Burkhard Hinz, Institut für Toxikologie und Pharmakologie, Universität Rostock, für die beste experimentelle Arbeit, und Priv.-Doz. Dr. Boris Zernikow, Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln, Universität Witten/Herdecke, für die beste klinische Arbeit. Prof. Dr. Kay Brune, Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie, Universität Erlangen, und Prof. Dr. Hanns Ulrich Zeilhofer, Institut für Pharmazeutische Wissenschaften, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, wurden mit dem Sonderpreis für ihr Gesamtwerk geehrt.

Journalistenpreis – verliehen vom Deutschen Psoriasis-Bund e.V. an die Redakteurin der Deutschen Presseagentur Annika Graf für ihren Artikel „Salz und Sonne: Die ,eine‘ Therapie der Schuppenflechte gibt es nicht“. Dotation: 3 000 Euro, unterstützt von der Firma Merk-Serono.

Dietrich Reinhardt, Kinderklinikum München, Dominik Hartl, Preisträger, und Harald Greve, Firma Klosterfrau (von links). Foto: Klosterfrau-Forschung
Dietrich Reinhardt, Kinderklinikum München, Dominik Hartl, Preisträger, und Harald Greve, Firma Klosterfrau (von links). Foto: Klosterfrau-Forschung
Klosterfrau-Forschungspreis – verliehen im Rahmen der 30. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie in Zürich, Dotation: 30 000 Euro, an den deutschen Grundlagenforscher Dr. med. Dominik Hartl von der Yale University, USA. Hartl hatte erstmalig die verringerte Aktivität von regulatorischen T-Zellen im Lungengewebe asthmakranker Kinder nachweisen können. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema