ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2008Mitteilungen - Änderungsvereinbarung zu den Bundesmantelverträgen Ärzte/Ersatzkassen und zum Bundesmantelvertrag-Ärzte

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen - Änderungsvereinbarung zu den Bundesmantelverträgen Ärzte/Ersatzkassen und zum Bundesmantelvertrag-Ärzte

Dtsch Arztebl 2008; 105(24): A-1352 / B-1168 / C-1136

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS gültig ab 1. Juli 2008

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen haben die nachfolgend abgedruckten Änderungen des Bundesmantelvertrages zur Aufnahme einer Protokollnotiz zu §§ 37 und 37 a BMV-Ä und §§ 22 und 22 a EKV beschlossen.

Die Änderungen der Bundesmantelverträge sehen vor, dass bei der Verordnung von Arznei-, Verband- sowie Heil- und Hilfsmitteln jeder Arzt einer versorgungsbereichs- und fachgruppengleichen Berufsausübungsgemeinschaft, der nur an einem Ort tätig ist, unabhängig von der angegebenen Arztnummer, unterschriftsberechtigt ist.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema