ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2008Bekanntmachungen - Ausschreibung zur Aufnahme in die Bewerberliste für eine Gutachtertätigkeit nach den Psychotherapie-Richtlinien und -Vereinbarungen

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen - Ausschreibung zur Aufnahme in die Bewerberliste für eine Gutachtertätigkeit nach den Psychotherapie-Richtlinien und -Vereinbarungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(24): A-1353 / B-1169 / C-1137

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen geben hiermit bekannt, dass vom 25. 6. 2008 bis einschließlich 1. 8. 2008 ein formloser Antrag auf Bewerbung als Gutachter nach § 12 Abs. 5 der Psychotherapie-Vereinbarungen in Verbindung mit Abschnitt F III. 3. der Psychotherapie-Richtlinien gestellt werden kann. Zur Aufnahme in die Bewerberliste reicht es nicht aus, einen entsprechenden Antrag ohne Nachweis der in den Psychotherapie-Richtlinien geforderten Qualifikationsanforderungen zu stellen. Für eine Aufnahme in die Bewerberliste ist der Nachweis der Qualifikationsanforderungen, wie sie in F III. 3. der Psychotherapie-Richtlinien gefordert sind, notwendig. Eine Gutachtertätigkeit, begrenzt auf den Bereich der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie, ist nach den Vorgaben der Richtlinien nicht vorgesehen. Die Erfüllung der Kriterien der Richtlinien ist durch entsprechende Fotokopien zu belegen. Entsprechende Unterlagen über die Erfüllung der Qualifikationsvoraussetzungen für eine Tätigkeit als Gutachterin bzw. Gutachter gemäß Abschnitt F III. 3. der Psychotherapie-Richtlinien sind während des oben genannten Zeitraums an folgende Adresse zur Prüfung zu übermitteln:

Kassenärztliche Bundesvereinigung
Referat Psychotherapie
Herbert-Lewin-Platz 2
10623 Berlin

Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen erfolgt eine Aufnahme in die Bewerberliste, von der bei Bedarf gemäß § 12 Abs. 4 in Verbindung mit § 12 Abs. 6 der Psychotherapie-Vereinbarungen Benennungen für eine Gutachtertätigkeit vorgenommen werden. Für alle diejenigen, die nach vorherigen Ausschreibungen jedoch schon in den entsprechenden Bewerberlisten geführt werden, und auch diejenigen, die als Gutachter tätig sind, ist eine neuerliche Beantragung der Aufnahme in diese Bewerberlisten nicht notwendig, da bei einer gegebenenfalls vorzunehmenden Neubenennung von Gutachtern alle diejenigen in die Auswahl mit einbezogen werden, die sich in den entsprechenden Bewerberlisten befinden.
Die nächste Benennung von Gutachtern gemäß den Psychotherapie-Vereinbarungen wird im Frühjahr 2009 erfolgen.
Für eine fristgerechte Einreichung der Unterlagen ist das Datum des Eingangspoststempels bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung maßgeblich. KBV
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema