ArchivDeutsches Ärzteblatt17/1997Bypassoperation: Hinweis

SPEKTRUM: Leserbriefe

Bypassoperation: Hinweis

Zu dem Spektrum-Beitrag "Venenentnahme auch endoskopisch" von Elisabeth Moosmann in Heft 13/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Vielleicht ist es ganz nützlich, darauf hinzuweisen, daß die Belastung des Patienten, also das Operationsrisiko und damit die Rate der Komplikationen, deutlich gesenkt werden kann, wenn vor dem Eingriff eine allfällig nachgewiesene venöse Stauung saniert wird.
Eine in der Phlebologie beachtete Regel besagt: Kein Eingriff am gestauten Bein!
Umgekehrt hat zum Beispiel Frau Prof. Zabel die Erfahrung mitgeteilt, daß chirurgische Eingriffe, zum Beispiel Probeexzisionen, auch Varizensklerosierungen, ja sogar dermatologische Erkrankungen wie die Nekrobiosis lipoidica unter entstauenden Kompressionsverbänden wesentlich schneller beziehungsweise komplikationsfreier abheilen, auch wenn keine Veneninsuffizienz vorliegt.
Dr. Rudolf Marx, Ob. Bergerheide 29, 42113 Wuppertal
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote