ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/2008Randnotiz: Der Lockvogel

AKTUELL

Randnotiz: Der Lockvogel

PP 7, Ausgabe Juli 2008, Seite 293

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Von „Traurigkeit, Angst und Wunschlosigkeit, die wie ständige chronische Schmerzen wirken“ und davon, wie er von der Depression „zurück ins Leben fand“, berichtet Holger Reiners, Buchautor und Betroffener. Dann geht die Tür auf, und die gespannte Aufmerksamkeit der rund 40 Medienvertreter richtet sich auf den Mann, dessen verspätetes Flugzeug aus Köln bereits für Aufregung gesorgt hatte. Kommt er noch, oder nicht? Sechs Fernsehkameras, zig Fotoapparate und Mikrofone recken sich Harald Schmidt entgegen – schließlich lockt der TV-Entertainer nicht nur die Journalisten zur Gründung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe nach Berlin. Schmidt ist souverän genug, den Hype nach ein paar Minuten zu unterbinden. Auch Stiftungsinitiator Reiners fährt mit seiner eindrucksvollen Geschichte fort.

Zurück bleibt ein schales Gefühl. Um was geht es hier eigentlich? Mithilfe der Stiftung Deutsche Depressionshilfe soll verstärkt zu den Ursachen und der Behandlung der Erkrankung geforscht werden; auch soll das Kompetenznetz Depression/Suizidalität weitergeführt werden, um die Situation der immerhin vier Millionen Betroffenen in Deutschland zu verbessern. Dazu braucht man Geld. Die Idee ist wohl, mit Schirmherrn Schmidt mehr Spenden einwerben zu können. Vielleicht mit einer „Depressions-Gala“, analog zu den Krebs-und Aids-Galas, zu denen der En-tertainer angefragt wird? Passt irgendwie nicht. Schmidt sieht sich selbst als „Maskottchen“ und findet „populäre Mittel legitim“. Doch nicht immer heiligt der Zweck die Mittel, und die Eigendynamik von prominenter Hilfe sollte man nicht unterschätzen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema