Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Noch nirgendwo konnte ich lesen, auf welche Beträge sich die Kosten für den „Betrieb“ der E-Card belaufen können. Außerdem sind für mich und mein sachkundiges Umfeld die zu erwartenden materiellen und immateriellen Kosten der Einführung („Roll out“, wie lustig!) ein mittleres Schreckensszenario. Es werden mit Sicherheit nicht nur Chaostage – sondern Wochen und Monate! Sind wir Ärzte und unsere Mitarbeiterinnen für die Politik, Kassen, IT in der Medizin und KBV da – oder für unsere Patienten? . . .
Dr. med. Steffen Fimpel, Schlechtbacher Straße 2, 74417 Gschwend
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige