ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2008Kindesmisshandlung: Nicht nur „Kinderärzte“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Leider werden die Kinder- und Jugendärzte in dem sehr lesenswerten Artikel von Petra Bühring durchgehend als „Kinderärzte“ bezeichnet. Wenigstens das offizielle Organ der Bundes­ärzte­kammer sollte sich an die korrekte Facharztbezeichnung halten. Die HNO-Ärzte wären auch unglücklich, sich als Hals-Nasen-Ärzte bezeichnet zu sehen.
Dr. med. Wolfgang Gempp, Sonnenrain 4,
78464 Konstanz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema