ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2008Mammografiebefundung: Fallsammlung zum Training im Internet

MEDIEN

Mammografiebefundung: Fallsammlung zum Training im Internet

Dtsch Arztebl 2008; 105(31-32): A-1671 / B-1443 / C-1409

Daniell, Andreas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Überprüfung der eigenen diagnostischen Sicherheit bei der Befundung von Mammografien dient das deutschlandweit einmalige Übungsprogramm der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Das von der KVWL gemeinsam mit Radiologen und Gynäkologen entwickelte Erfahrungstraining kann von jedem interessierten Arzt kostenfrei im Internet unter www.kvwl.de/arzt/kv_dienste/fortbildung/mammo/index.htm absolviert werden.

An digital aufbereiteten Röntgenaufnahmen kann die eigene Sicherheit bei der Befundung überprüft werden. Foto: ddp
An digital aufbereiteten Röntgenaufnahmen kann die eigene Sicherheit bei der Befundung überprüft werden. Foto: ddp
Das Übungsprogramm kann insbesondere zur Vorbereitung auf die seit 2002 verpflichtende Qualitätssicherung in der Mammografie genutzt werden. Alle zwei Jahre müssen die für die kurative Mammografie zugelassenen Ärzte im Rahmen einer Selbstüberprüfung 50 Fälle begutachten. „Der Arzt hat im Praxisalltag nur wenig Zeit“, meint Dr. Wolfgang-Axel Dryden, KV-Vorstandsmitglied und Projektleiter für das Übungsprogramm. „Außerdem ist hochwertiges Bildmaterial zur Übung von Mammografiebefundungen nicht einfach zu bekommen. Mit unserem Onlineprogramm bringen wir beides zusammen: Der Arzt erhält mit geringem Zeitaufwand digital aufbereitete Röntgenaufnahmen von gesicherten Befunden, an denen die korrekte Befundung schnell und unkompliziert geübt werden kann.“

Das KVWL-Entwicklungsteam hat das Programm benutzerfreundlich angelegt. Der Nutzer kann hier je Übungsprogramm insgesamt 40 Aufnahmen ansehen und gewünschte Ausschnitte zur näheren Betrachtung vergrößern. Danach werden die Aufnahmen bewertet. Dem Arzt werden dafür vier verschiedene Befundungsmöglichkeiten angeboten. Direkt im Anschluss an die Befundung erfolgt die Auswertung. Dryden: „Bei einer Fehleinschätzung der Aufnahme wird der Nutzer sofort auf seinen Fehler hingewiesen und die korrekte Befundung genannt.“ Durch die direkte Rückmeldung werde der angestrebte Lerneffekt noch erhöht.

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die Zertifizierung der Fortbildung durch die Ärztekammer: Werden alle zehn pro Paket im Programm enthaltenen Fälle absolviert, können die Teilnehmer je nach Qualität ihrer Befundungen bis zu zwei Fortbildungspunkte je Übungseinheit geltend machen – per Mausklick und nach Nennung der persönlichen einheitlichen Fortbildungsnummer (EFN).

Darüber hinaus arbeitet die KVWL bereits an einem weiteren Übungsprogramm zur Sonografie der Säuglingshüfte. Auch wird über ein qualitativ hochwertiges, ebenfalls kostenfreies Angebot für den hausärztlichen Bereich, etwa in der Befundung von Langzeit-EKGs, nachgedacht. Andreas Daniell
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema