ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2008Stefan Liebe: Vorbildliches Engagement für die Fortbildung

PERSONALIEN

Stefan Liebe: Vorbildliches Engagement für die Fortbildung

Dtsch Arztebl 2008; 105(31-32): A-1673 / B-1445 / C-1411

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Stefan Liebe Foto: privat
Stefan Liebe
Foto: privat
Prof. Dr. med. Stefan Liebe (65), Direktor der Abteilung Gastroenterologie an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin der Universität Rostock, hat die Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundes­ärzte­kammer erhalten. Damit wurde er für seine Verdienste um die ärztliche Fortbildung geehrt. Der Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, Dr. med. Andreas Crusius, überreichte die Auszeichnung anlässlich der „Gastro-Runde“ der Universität Rostock.

Die bereits zum 46. Mal stattfindende Veranstaltung ist nur eine der zahlreichen Fortbildungen, die von Liebe ins Leben gerufen wurden. Die „Gastro-Runde“ dient seit zehn Jahren dem interdisziplinären Erfahrungsaustausch. Internisten, Allgemeinärzte, Chirurgen, Pathologen und Vertreter anderer Fächer bilden sich gemeinsam anhand von Fallvorstellungen fort.

Zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung sowie zur kontinuierlichen Fortbildung schuf Liebe den Intensiv-Weiterbildungskurs „Gastroenterologie kompakt“. Unter seiner Leitung finden außerdem regelmäßig die Rostocker Endoskopiekurse statt. Ärzte in ganz Deutschland nutzen die von Liebe zusammengestellten Lehr-CDs zur Endoskopie des unteren Verdauungstrakts.

Liebe wurde in Leipzig geboren und kam 1984 als Dozent an die Uni Rostock. Den Lehrstuhl für Gastroenterologie übernahm er 1992.

Er ist unter anderem Vorsitzender der Fachkommission Gastroenterologie der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern. Birgit Hibbeler
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema