PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(31-32): A-1674 / B-1446 / C-1412

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Horst-Joachim-Rheindorf-Literaturpreis – verliehen vom Bundesverband Deutscher Schriftsteller-Ärzte an Dr. phil. Helga Thomas, Lörrach, für ihren Roman „Lausche auf den Atem verborgenen Lebens“ und an Dr. med. Hans-Georg Weber, Bayreuth, für sein Werk „Unvergänglichkeit im Wandel“.

Hans-Jörg Oestern und Jan Korner (von links). Foto: AO Deutschland
Hans-Jörg Oestern und Jan Korner (von links). Foto: AO Deutschland
Wissenschaftspreis der AO Deutschland – verliehen im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AO) Deutschland an Priv.-Doz. Dr. med. Jan Korner für seine Arbeit „Mechanische und radiologische Untersuchungen zur Optimierung der Implantatverankerung bei distalen Humerusfrakturen“. Die Arbeit liefert die Grundlagen für ein verbessertes operatives Vorgehen bei der Versorgung von distalen Humerusfrakturen, besonders im osteoporotisch veränderten Knochen. Der Preis ist mit 7 500 Euro dotiert.

Angelika Zabel-du BoisFoto: privat
Angelika Zabel-du Bois
Foto: privat
Günther-von-Pannewitz-Preis – verliehen anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie, Dotation: 1 000 Euro, an Priv.-Doz. Dr. Angelika Zabel-du Bois, Oberärztin an der Radiologischen Universitätsklinik in Heidelberg. Ausgezeichnet wurde sie für ihre wissenschaftliche Arbeit „Genexpressionsmuster arteriovenöser Malformationen – Potenzielle biologische Marker der erfolgreichen Obliteration“.

Bayer-Hemophilia-Awards-Programm – die Firma Bayer-HealthCare fördert mit 2,5 Millionen US-Dollar die weltweite Hämophilieforschung und Patientenversorgung. 21 Förderpreisträger aus zwölf Ländern werden damit unterstützt. Einziger Preisträger aus Deutschland ist Jörg Schüttrumpf, Universitätsklinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main, der mit dem Early Career Investigator Award ausgezeichnet wurde.

Förderpreis – verliehen vom Institut Danone, Ernährung für Gesundheit, Dotation: 5 000 Euro, an Dr. Manfred Hallschmid, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Endokrinologie der Universität Lübeck. Er wurde für seine Forschungsarbeit „Zentralnervöse Insulinresistenz als Schlüsselphänomen bei Adipositas“ ausgezeichnet.

Deutscher Präventionspreis – verliehen vom Bundesministerium für Gesundheit, der Manfred-Lautenschläger-Stiftung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die Fachjury hat sechs Preisträger ausgewählt, die jeweils ein Preisgeld von 10 000 Euro erhalten. Ausgezeichnet in der Kategorie „Kindertagesstätten mit besonderen kommunalen Bezügen“ werden die Städtische Tageseinrichtung für Kinder, Daimlerstraße, Stuttgart, und die Kindertagestätte, Stettiner Straße, Bremerhaven. In der Kategorie „Beispielhafte Einzelinitiativen“ werden geehrt die Städtische Kindertagesstätte Sonnenhaus, Hamm, und die AWO-Kindertagesstätte und Familienzentrum Mittendrin in Aachen. Ehrenpreisträger sind die Städtische Tageseinrichtung für Kinder, Plutostraße, Gelsenkirchen, und die AWO-Kindertagesstätte in Rostock. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema