ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2008Börsebius: Vor epochalen Entscheidungen

GELDANLAGE

Börsebius: Vor epochalen Entscheidungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(34-35): A-1800 / B-1552 / C-1520

Rombach, Reinhold

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Es sind nur noch wenige Monate bis zum Jahreswechsel, der wohl für die meisten Anleger fundamentale Änderungen bringt. Ab dem 1. Januar 2009 unterliegen Einkünfte aus Kapitalerträgen der Abgeltungsteuer, und in diesem Zusammenhang geht die Steuerfreiheit von Kursgewinnen endgültig dahin. Die einzig mögliche Ausnahme, sich dieses Bonbon der fiskalischen Unversehrtheit nachhaltig zu sichern, ist, Investments noch in diesem Jahr zu tätigen. Aber welche?

Diese Not will die Finanzbranche nutzen, die mit vielen bunten Hochglanzprospekten versucht, möglichst viel vom Geldkuchen abzubekommen: Dachfonds, Zertifikate, ummantelte Lebensversicherungen werden als Nonplusultra feilgeboten. Ob es dem Anleger nutzt oder schadet, ob er ein schön verpacktes Produkt mit gleichwohl schalem Inhalt angedreht bekommt, steht freilich auf einem anderen Blatt. Und was ist überhaupt mit den Auswirkungen der Finanzkrise, ist sie ausgestanden, oder kommt da noch Schlimmeres nach? Wäre es nicht besser, mit Neuengagements zu warten, Abgeltungsteuer hin, Abgeltungsteuer her?

Antworten auf diese und andere Fragen „rund ums Geld“ erhalten Sie bei zehn „Börsebius Live!“-Veranstaltungen. Unser Kolumnist Reinhold Rombach wird vor Ort über seine Sicht der Finanzmärkte sprechen und auch auf die Thematik Abgeltungsteuer ausführlich eingehen. Selbstverständlich ist bei „Börsebius Live!“ auch genügend Zeit für Fragen und Diskussionen vorgesehen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.