ArchivDeutsches Ärzteblatt9/1996Diagnostik der hypertrophischen Kardiomyopathie

MEDIZIN: Aktuell

Diagnostik der hypertrophischen Kardiomyopathie

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

1 Echokardiographie ein- und zweidimensional,
interventrikuläres Septum oder Hinterwand des LV > 13 mm, systolische Vorwärtsbewegung der Mitralklappe
1 Doppler- Mitralinsuffizienz, diastoEchokardiographie lische Dysfunktion, Obstruktion des LV Ausflußtrakts
1 Elektrokardiogramm Hypertrophiezeichen,
tiefe Q, Repolarisationsstörungen
1 Herzkatheter Gradient, Biopsie
1 Ausschluß von arteriellem Hypertonus,
Herzklappenerkrankungen (zum Beispiel Aortenstenose)


Pathologie der hypertrophischen Kardiomyopathie
1 makroskopisch Hypertrophie des interventrikulären Septums und/ oder der linksventrikulären Hinterwand, meist asymmetrisch, seltener konzentrisch oder apikal
1 mikroskopisch Hypertrophie der Myozyten, Strukturverlust ("disarray") der Myozyten und der Myofibrillen,
Fibrose (lokalisiert, diffus)

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote