ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2008Bauchspeicheldrüsenkrebs – Heilungschancen minimal: Gemcitabine sinnvoller
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Aus Sicht der „DKG-S3-Leitlinienkommission Exokrines Pankreaskarzinom“ sind folgende Punkte zu diskutieren, die auch im Reviewprozess des Artikels von Beger et al. unbeachtet geblieben sind:

Die Autoren suggerieren im Absatz zur adjuvanten Chemotherapie (Cx), dass das in der ESPAC-I-Studie (1) verwendete 5-Fluoruracil-Bolus-Protokoll der adjuvante Chemotherapiestandard nach R0-Resektion sei. Die S3-Leitlinie (3) empfiehlt aber, das 5-Fluoruracil-Bolusprotokoll nicht zu verwenden. Stattdessen wurde eine eindeutige Empfehlung für die adjuvante Cx mit Gemcitabine gegeben, weil krankheitsfreies und Gesamtüberleben durch Gemcitabine in der CONK0-001-Studi verbessert wurden (2). Auch bei einer antizipierten Äquipotenz von Bolus 5-Fluoruracil und Gemcitabine in der ESPAC-III-Studie wäre aus onkologischer Sicht aufgrund besserer Verträglichkeit und einfacheren Handlings Gemcitabine als sinnvollere Cx anzusehen.

Der Satz der Autoren „Es gibt jedoch Daten, die belegen, dass durch eine zusätzliche palliative Radiochemotherapie die Prognose der R1-/R2-resezierten Patienten verbessert werden kann“ entspricht ebenfalls nicht der S3-Leitlinie.

Diese sieht nach einer R1-Resektion aufgrund der Subgruppenanalyse der CONK0-001-Studie eine additive, palliative Cx mit Gemcitabine vor. In einer Metaanalyse (4) zeigt sich zwar ein Trend zu einem Vorteil einer adjuvanten Radiochemotherapie gegenüber Resektion alleine, Daten im Vergleich zu einer alleinigen Chemotherapie fehlen aber. Die Leitlinie sieht dieses Therapieverfahren deshalb aufgrund der gegenüber Gemcitabine deutlich höheren Toxizität und Belastung des Patienten in einer im Regelfall palliativen Situation nur als Option im Einzelfall vor. Die Leitlinie empfiehlt eine Radiochemotherapie nach R1-Resektion möglichst in Form von randomisierten kontrollierten Studienprotokollen durchzuführen. Wir warten weiter dringend auf Ergebnisse aus prospektiv-randomisierten Studien zur Klärung dieser wichtigen Frage.
DOI: 10.3238/arztebl.2008.0655

Prof. Dr. Michael Geißler
Klinik für Onkologie, Gastroenterologie und Allgemeine Innere Medizin
Klinikum Esslingen
Postfach 10 07 53, 73707 Esslingen
E-Mail: m.geissler@klinikum-esslingen.de

Interessenkonflikt
Der Autor übt für die Firma Lilly eine Beratertätigkeit aus und bezieht Honorare für Vorträge.
1.
Neoptolemos JP, Stocken DD, Firess H et al.: A randomized trial of chemoradiotherapy and chemotherapy after resection of pancreatic cancer. N Engl J Med 2004; 350: 1200–10. MEDLINE
2.
Oettle H, Post S, Neuhaus P, Gelldorf K et al.: Adjuvant chemotherapy with Gemzitabine vs observation in patients undergoing curative-intent resection of pancreatic cancer. JAMA 2007; 297: 267–77. Update ASCO 2008. MEDLINE
3.
Adler G, Seufferlein T, Bischoff SC et al.: S3-Leitlinien „Exokrines Pankreaskarzinom“ 2007. Ergebnis einer evidenzbasierten Konsensuskonferenz. Gastroenterologie 2007; 6: 487–523. MEDLINE
4.
Stocken DD, Büchler MW, Dervenis C et al.: Pancreatic cancer Meta-analysis Group. Meta-analysis of randomized adjuvant therapy trials for pancreatic cancer. BJC 2005; 92: 1372–81. MEDLINE
1. Neoptolemos JP, Stocken DD, Firess H et al.: A randomized trial of chemoradiotherapy and chemotherapy after resection of pancreatic cancer. N Engl J Med 2004; 350: 1200–10. MEDLINE
2. Oettle H, Post S, Neuhaus P, Gelldorf K et al.: Adjuvant chemotherapy with Gemzitabine vs observation in patients undergoing curative-intent resection of pancreatic cancer. JAMA 2007; 297: 267–77. Update ASCO 2008. MEDLINE
3. Adler G, Seufferlein T, Bischoff SC et al.: S3-Leitlinien „Exokrines Pankreaskarzinom“ 2007. Ergebnis einer evidenzbasierten Konsensuskonferenz. Gastroenterologie 2007; 6: 487–523. MEDLINE
4. Stocken DD, Büchler MW, Dervenis C et al.: Pancreatic cancer Meta-analysis Group. Meta-analysis of randomized adjuvant therapy trials for pancreatic cancer. BJC 2005; 92: 1372–81. MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige