ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2008Onlinefortbildung: Kooperation von BMJ und MSD

MEDIEN

Onlinefortbildung: Kooperation von BMJ und MSD

Dtsch Arztebl 2008; 105(38): A-1974 / B-1697 / C-1659

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Pharmaunternehmen MSD-Sharp & Dohme und die BMJ(British Medical Journal)-Gruppe arbeiten künftig bei der medizinischen Fortbildung zusammen. Damit erhalten Nutzer des Portals „univadis“ (www.univadis.de) Zugang zu den Lernmodulen der BMJ-Gruppe (BMJ Learning). Ärzte können dann Inhalte der BMJ-Lernbibliothek im Bereich Continuing Medical Education und Continuing Professional Development abrufen.

BMJ Learning ist nach eigenen Angaben einer der weltweit größten unabhängigen Anbieter für Onlinefortbildung im Gesundheitswesen. Das Lernangebot wird jede Woche durch neue, von Experten geprüfte und evidenzbasierte Lerninhalte/Kurse erweitert. „BMJ Learning wird bereits von 82 000 Ärzten in Großbritannien verwendet“, erklärte Michael Chamberlain, Geschäftsführer der BMJ-Gruppe. Durch die neue Partnerschaft könnten auch Ärzte in vielen anderen Ländern das Fachwissen der Gruppe nutzen. Für Großbritannien und Irland sowie die skandinavischen Länder stehen die Onlinekurse seit Juni 2008 in englischer Sprache zur Verfügung. In Deutschland sollen sie nach Abschluss der Übersetzung noch 2008 bereitstehen. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema