PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(38): A-1978 / B-1700 / C-1662

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Poster-Preise – verliehen von der Deutschen Krebshilfe. Anlässlich der Mildred Scheel Cancer Conference in Bonn wurden Dr. Kerstin Kampa, Tübingen, Yvonne Kienast, München, und Dr. Armin Pscherer, Heidelberg, ausgezeichnet. Sie erhielten jeweils 1 000 Euro für die exzellente Darstellung ihrer wissenschaftlichen Arbeiten. Kampa untersucht ein Gen, welches in vielen Tumoren eine wichtige Rolle bei der Krebsentstehung und Therapieresistenz spielt. Im Mittelpunkt der Arbeit von Kienast steht die Entschlüsselung der Metastasenbildung im Gehirn bei verschiedenen Tumorarten. Am Deutschen Krebsforschungszentrum erforscht Pscherer die Bedeutung von Krebskandidatengenen bei Leukämien und Lymphomen.

Joachim Dissemond, Philip Al Chazal und Andreas Körber (von links) Foto: privat
Joachim Dissemond, Philip Al Chazal und Andreas Körber (von links) Foto: privat
Viktor-von-Bruns-Preis – verliehen anlässlich der 11. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung in Koblenz an die Arbeitsgruppe um Priv.-Doz. Dr. Joachim Dissemond, Universitätsklinikum Essen. Sie wurden für ihre Arbeiten über den Nachweis der bakteriologischen Kolonisation chronischer Wunden in Abhängigkeit von dem pH-Wert und der Lokalisation der Abstrichentnahme ausgezeichnet.

Wilhelm-P.-Winterstein-Preis – verliehen von der Deutschen Herzstiftung an Priv.-Doz. Dr. med. Martin Bergmann, Asklepios-Klinik St. Georg in Hamburg. Dotation: 10 000 Euro. Der Kardiologe, der wissenschaftlich auch am Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin in Berlin-Buch tätig ist, erhielt die Auszeichnung für seine Arbeit in der Stammzellforschung, mit der die Regenerationsfähigkeit des Herzmuskels bei Herzinsuffizienz untersucht wurde.

Heike Wersching Foto: privat
Heike Wersching Foto: privat
Junior Investigator’s Award – verliehen von der European Stroke Conference an Dr. Heike Wersching, Assistenzärztin an der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Universitätsklinikums Münster. Sie erhielt den Preis für ihre Arbeit über Mikroblutungen im Gehirn. Sie untersuchte den Zusammenhang zwischen Blutungen und der Verwendung von Statinen bei niedrigen Cholesterinwerten.

Ethica Award – verliehen im Rahmen des EuroPCR Kongresses in Barcelona an Prof. Dr. med. Friedrich-Wilhelm Mohr, Direktor der Klinik für Herzchirurgie am Herzzentrum Leipzig. Er erhielt die Auszeichnung für sein Engagement zur stetigen Verbesserung der Behandlung von ischämischen Herzerkrankungen in unmittelbarer Zusammenarbeit mit kardiologischen Kollegen.

Franz-Loogen-Preis – verliehen vom Herz-Kreislauf-Zentrum Essen an Prof. Dr. med. Michael Böhm, Direktor der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums des Saarlands. Er erhielt die Auszeichnung für seine Forschungsergebnisse im Bereich der Herz-Kreislauf-Forschung, insbesondere im Bereich der Entwicklung wissenschaftlicher Grundlagen zur Behandlung der Herzmuskelschwäche und der koronaren Herzerkrankung.

Clinical Fellowship in Adult Hip and Knee Reconstruction – verliehen an Dr. med. Fabian von Knoch von der Schulthess Klinik in Zürich für eine zwölfmonatige Tätigkeit als klinischer Oberarzt und Junior Staff Member des Arthroplasty Service, Department of Orthopaedic Surgery am Massachusetts General Hospital/Harvard Medical School, Boston. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema