ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2008An alle Hausärzte – Ausschreibung – des Vertrages zur hausarztzentrierten Versorgung zwischen der Knappschaft und der Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung der Kassenärztlichen Vereinigungen

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

An alle Hausärzte – Ausschreibung – des Vertrages zur hausarztzentrierten Versorgung zwischen der Knappschaft und der Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung der Kassenärztlichen Vereinigungen

Köhler, Andreas; Müller, Carl-Heinz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Kassenärztliche Bundesvereinigung und 15 Kassenärztliche Vereinigungen haben gemeinsam die Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung gegründet, um auch für bundesweite Krankenkassen ein attraktiver Vertragspartner für Sonderverträge zu sein. Die AG Vertragskoordinierung hat jetzt im Namen der Kassenärztlichen Vereinigungen einen bundesweiten Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung mit der Knappschaft geschlossen.
Für diesen Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung möchten wir Ihnen heute die Teilnahme anbieten. Er bietet die Chance, die hausarztzentrierte Versorgung weiter zu stärken. Die wesentlichen Inhalte des Vertrages sind zu Ihrer Information in dieser Ausschreibung zusammengefasst:
Das Wichtigste zum Vertrag im Überblick
- Die Teilnahme an diesem Vertrag ist für Patienten und Hausärzte freiwillig.
- Hausärzte können ihre Teilnahme am Vertrag mit sofortiger Wirkung erklären. Die Einschreibung teilnehmender Versicherter sowie die Abrechnung der vereinbarten Vergütung können ab dem 4. Quartal 2008 erfolgen.
- Ihre Teilnahme an diesem Vertrag können die an der hausärztlichen Versorgung im Sinne des § 73 SGB V teilnehmenden Vertragsärzte und Medizinischen Versorgungszentren erklären, sofern sie nicht an den Gesundheitsnetzen prosper oder proGesund der Knappschaft teilnehmen und die folgenden Teilnahmevoraussetzungen erfüllen:
– Jährliche Fortbildung gemäß § 95d SGB V; dabei ist mindestens eines der folgenden Themen Inhalt:
  - Patientenzentrierte Gesprächsführung
  - Psychosomatische Grundversorgung
  - Palliativmedizin
  - Allgemeine Schmerztherapie oder
  - Geriatrie
– Jährliche Teilnahme an einem anerkannten Qualitätszirkel zur Arzneimitteltherapie
– Behandlung der teilnehmenden Versicherten nach evidenzbasierten, praxiserprobten Leitlinien für die hausärztliche Praxis
– Führung eines einrichtungsinternen indikatorengestützten Qualitätsmanagements
– Beteiligung an den Disease-Management-Programmen (DMP) der Knappschaft
– Anwendung von zertifizierter Praxissoftware
– Anwendung der noch zu vereinbarenden Grundsätze zum Arzneimittelmanagement.
- Die teilnehmenden Hausärzte des Vertrages:
– fördern Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen durch individuelle Beratung der teilnehmenden Versicherten
– prüfen vor stationärer Einweisung, ob die Behandlung auch ambulant durchgeführt werden kann
– optimieren die Versorgung des teilnehmenden Versicherten durch ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Arznei-, Heil- und Hilfsmittelverordnungen
– besuchen den Versicherten zu Hause oder vermitteln den Besuch eines anderen Hausarztes, wenn es medizinisch erforderlich ist
– tauschen sich bei Bedarf mit dem behandelnden Krankenhausarzt aus
– informieren teilnehmende Versicherte über DMP und weitere besondere Versorgungsangebote der Knappschaft
– halten eine Terminsprechstunde vor, i. d. R. mit einer Wartezeit von maximal 30 Minuten
– vergeben Termine nach Dringlichkeit, nach Möglichkeit innerhalb von drei Tagen
– veranlassen eine strukturierte Überweisung bei notwendiger fachärztlicher oder stationärer Weiterbehandlung und vermitteln im Bedarfsfall einen Termin beim Facharzt
– gewährleisten eine qualitativ hochwertige und interdisziplinäre Zusammenarbeit.

- Als teilnehmender Hausarzt erhalten Sie für eingeschriebene Versicherte:
– 9,00 Euro pro Quartal bei persönlichem Arzt-Patienten-Kontakt für die Übernahme und Erfüllung der besonderen Aufgaben dieses Vertrages
– 12,00 Euro für jeden Patienten, der sich im Rahmen von Kampagnen der Knappschaft in ein Disease-Management-Programm einschreibt
– darüber hinaus können Sie künftig von den Erfolgen des Arzneimittelmanagements profitieren.

- Der Vertrag enthält eine Öffnungsklausel für andere Krankenkassen.

Wenn Sie an diesem Vertrag teilnehmen möchten, senden Sie die ausgefüllte Teilnahmeerklärung bitte an Ihre Kassenärztliche Vereinigung. Teilnahmeberechtigte Hausärzte in den KV Regionen Bayern und Baden-Württemberg übersenden Ihre Teilnahmeerklärung samt den notwendigen Nachweisen bitte an die Kassenärztliche Bundesvereinigung, Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin. Solange diese KVen nicht beigetreten sind, wird die Umsetzung des Vertrages auch in Bezug auf Rechte und Pflichten dieser Ärzte durch die Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung übernommen (KBV als Geschäftsführung). Der ausführliche Vertragstext sowie die Teilnahmeerklärung für Sie stehen Ihnen auf der Homepage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter www.kbv.de oder auf der Homepage Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet auf der Seite:
www.kbv.de

Dr. Andreas Köhler, Dr. Carl-Heinz Müller

Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
handelnd für die AG Vertragskoordinierung

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote