Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Fritz-Wörwag-Preis 1996 - gestiftet von der Firma Wörwag Pharma GmbH, Böblingen, zum vierten Mal am 25. Oktober 1996 in München verliehen, Dotation: 10 000 DM, an Prof. Dr. med. Hilmar H. G. Stracke, III. Medizinische Klinik und Poliklinik der Universität Gießen (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. Federlin), in Anerkennung seiner Arbeit "Eine Benfotiamin/Vitamin-B-Kombination in der Behandlung der diabetischen Polyneuropathie".
Erstmals wurde auch der Wörwag-Nachwuchs-Förderpreis (Dotation: 3 000 DM) vergeben, und zwar an Dr. rer. nat. Martin Wolf, Melsungen, in Anerkennung seiner Untersuchungen zu "Bioverfügbarkeit von Thiaminderivaten unter besonderer Berücksichtigung von S-Benzoylthiamin-O-Monophosphat".
Max-Planck-Forschungspreis 1996 - Dotation: insgesamt 250 000 DM, an Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Frank Schaeffel, Forschungsstelle für Experimentelle Ophthalmologie der Universitäts-Augenklinik Tübingen. Der Preis wurde dem Wissenschaftler in Anerkennung seiner herausragenden Leistungen in der Forschung zugesprochen; mit dem Preisgeld soll eine drei- bis fünfjährige Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Kooperationspartnern ermöglicht werden. Ein Forschungsschwerpunkt von Dr. Schaeffel ist die experimentelle Untersuchung zur Entstehung der Kurzsichtigkeit.


E.-K. Frey-Preis 1996 - gestiftet und verliehen von der Firma Bayer AG, Leverkusen, zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Intensivmedizin, Dotation: 20 000 DM, an Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Ertel (37), seit 1993 Assistenz-Professor an der Klinik für Unfallchirurgie des Universitätsspitals Zürich. Ertel wurde für seine Arbeit "Downregulation of proinflammatory cytokine release in whole blood from septic patients" ausgezeichnet.
Prof. Dr. med. Wolfgang Enenkel (70), von 1973 bis 1991 Vorstand der 4. medizinischen Abteilung mit Kardiologie im Krankenhaus der Stadt Wien-Lainz, seit 1984 Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Herzinfarktforschung in Wien, erhielt die E. K. Frey-Medaille in Gold. Enenkel ist Gründungsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin sowie der European Society of Cardiology.


Hans-Creutzig-Preis 1996 - verliehen von der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V., Dotation: 5 000 DM, an Priv.-Doz. Dr. med. T. Kuwert, Klinik für Nuklearmedizin der Universität Münster, in Anerkennung seiner Untersuchungen, die in enger Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie und dem Institut für Neuropathologie erfolgen. Gegenstand der Untersuchung ist die nichtinvasive Darstellung und Beurteilung des Aminosäurestoffwechsels bei Hirntumoren. Martin-Gülzow-Preis 1996 - verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V., in Anerkennung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der klinischen Gastroenterologie, gestiftet von der Firma Pharmacia & Upjohn GmbH, Erlangen, Dotation: insgesamt 15 000 DM, an Universitäts-Dozentin Dr. Irene Virgolini, Wien, und an Prof. Dr. med. Wolfgang E. Schmidt, Universität Kiel. Prof. Schmidt hat in seinen Untersuchungen "zum besseren Verständnis der Pathophysiologie der Magensäure-Sekretion sowie der Rolle des Cholecystokinin beigetragen", heißt es in der Laudatio. Den Untersuchungsergebnissen von Prof. Dr. Schmidt zufolge ist Cholecystokinin ein "Negativregulator der Magensäuresekretion sowie der postprandialen Ausschüttung des Gastrins". Dr. Irene Virgolini konnte zeigen, "daß mit radioaktiv markierten VIP (vasoactive intestinal Peptid-Rezeptor) ein Scanning sowohl von Tumoren als auch Metastasen mit einem entsprechenden VIP möglich ist", heißt es in der Laudatio. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote