SUPPLEMENT: PRAXiS

Standortanalyse für Heilberufler

Dtsch Arztebl 2008; 105(40): [2]

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Superbild
Foto: Superbild
Zunehmend greifen Heilberufler auf professionell aufbereitete Geodaten zurück. Damit lässt sich das wirtschaftliche Potenzial, zum Beispiel einer Arztpraxis, näher eingrenzen. Deshalb hat die DGN-Service GmbH, Düsseldorf (www.dgnservi ce.de), ihre Standortanalyse für Ärzte neu aufgelegt. Die Standortdaten werden mit einem speziellen Computerprogramm (Geoinformationssystem) ausgewertet, jeder Kunde erhält einen individuellen Bericht. Dazu werden unter anderem statistische Daten und Geodaten verwendet. Die Standortanalyse untersucht Faktoren wie die Wettbewerbssituation, die Struktur der Wohnbevölkerung und ihre Kaufkraft, die Verkehrsanbindung und die Gesundheitsausgaben. In der Kombination der Daten wird deutlich, ob der Wunschstandort für eine Niederlassung geeignet ist. Auch lassen sich Entwicklungspotenziale herausfinden, um spezielle Angebote maßgeschneidert auf die Zielgruppen in der Umgebung abzustimmen. Der niederlassungswillige Kunde wird in die Auswertung einbezogen. Anhand von Leitfragen kann er seine persönlichen Eindrücke des Wunschstandorts mit den statistischen Daten vergleichen.
Mit einem Webtool zum Testen unter www.dgnservice.de/standort/
demo lässt sich die Wettbewerbssituation an jedem beliebigen Standort in Deutschland ermitteln. Anhand der Beispiele „Kaufkraft“ und „Bevölkerungsentwicklung“ wird außerdem demonstriert, zu welchen Ergebnissen die Datenauswertung in der Druckausgabe der Standortanalyse kommen kann. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema