ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2008Bekanntmachungen: Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) K. d. ö. R., Berlin, – einerseits – und die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Berlin, – andererseits – vereinbaren weitere Umsetzungen der Laborreform für die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen sowie für die Partner des Bundesmantelvertrages.

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) K. d. ö. R., Berlin, – einerseits – und die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Berlin, – andererseits – vereinbaren weitere Umsetzungen der Laborreform für die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen sowie für die Partner des Bundesmantelvertrages.

Dtsch Arztebl 2008; 105(40): A-2121 / B-1821 / C-1777

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beschluss
der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 236. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 17. September 2008 zu Streichungen und Aufnahmen von Anmerkungen hinter Gebührenordnungspositionen
sowie die Änderung der Legende der Gebührenordnungsposition 32089 des Kapitels 32 der E-GO (Beschluss-Nr. 912) zum 1. Oktober 2008 und 1. Januar 2009

gleichlautend auch
Beschluss
der Partner des Bundesmantelvertrages anstelle der 96. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 17. September 2008
zu Streichungen und Aufnahmen von Anmerkungen hinter Gebührenordnungspositionen sowie die Änderung der Legende der Gebührenordnungsposition 32089 des Kapitels 32
zum Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM)
zum 1. Oktober 2008 und 1. Januar 2009

Die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß § 50 Bundesmantelvertrag hat anstelle der 236. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 17. September 2008 den nachfolgenden Beschluss Nr. 912 gefasst:

B 912 Änderungen von Gebührenordnungspositionen im Kapitel 32 der E-GO

I. Die Arbeitsgemeinschaft beschließt mit Wirkung zum 1. Oktober 2008

1. Streichung der 3. Anmerkung hinter den Gebührenordnungspositionen 32025 bis 32027 !
2. Aufnahme von weiteren Anmerkungen hinter den Gebührenordnungspositionen 32025 bis 32027
Die Gebührenordnungsposition 32025 ist nicht neben der Gebührenordnungsposition 32057 berechnungsfähig.
Die Gebührenordnungsposition 32026 ist nicht neben den Gebührenordnungspositionen 32113 und 32114 berechnungsfähig.
Die Gebührenordnungsposition 32027 ist nicht neben der Gebührenordnungsposition 32117 berechnungsfähig.

3. Analoge Aufnahme der Ausschlussregel hinter den Gebührenordnungspositionen 32057, 32113, 32114 und 32117

4. Änderung der Legende der Gebührenordnungsposition 32089
32089 Zuschlag zu den Gebührenordnungspositionen 32057, 32064, 32065 oder 32066 oder 32067, 32069, 32070, 32072 oder 32073, 32074, 32081, 32082 und 32083 bei Erbringung mittels trägergebundener (vorportionierter) Reagenzien im Labor innerhalb der eigenen Arztpraxis als Einzelbestimmung(en),

Gültig ab 1. Oktober 2008


II. Die Arbeitsgemeinschaft beschließt mit Wirkung zum 1. Januar 2009

1. Änderung der Leistungslegende der Gebührenordnungsposition 32427
32427 Untersuchung auf allergenspezifische Immunglobuline in Einzelansätzen (Allergene oder Allergengemische)

2. Streichung der Gebührenordnungsposition 32428

3. Änderung der 2. Anmerkung hinter der Gebührenordnungsposition 32429
Der Höchstwert für die Untersuchungen der Gebührenordnungspositionen 32426, 32427 und 32429 beträgt 65,00 EUR.

4. Änderung der Bewertung der Gebührenordnungsposition 32835
32835 HCV 40,00 EUR

5. Aufnahme einer weiteren Anmerkung hinter den Gebührenordnungspositionen 32829 bis 32844
Die Gebührenordnungsposition 32835 ist im Behandlungsfall nur einmal berechnungsfähig.

Gültig ab 1. Januar 2009


Vorbehalt:
Die Unterschriftsverfahren zu der Beschlussfassung wurden eingeleitet. Die Bekanntmachung erfolgt somit unter dem Vorbehalt der endgültigen Unterzeichnung durch alle Vertragspartner.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema