ArchivDeutsches Ärzteblatt18/1997Bandscheiben: Unzulässiger Vergleich

SPEKTRUM: Leserbriefe

Bandscheiben: Unzulässiger Vergleich

Hellinger, Johannes

Zu dem Beitrag "Therapie des Bandscheibenvorfalls: Minimal-invasive Dekompression per Laser" von Elisabeth Moosmann in Heft 12/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Wer über die medizinische Anwendung des Lasers spricht, muß sich vorher kundig machen. Die Wirkung der unterschiedlichen Wellenlängen des Laserlichts ist auf die einzelnen Gewebe absolut unterschiedlich. Der Vergleich des Neodym-YAG-Lasers, 1 064 nm, der von Herrn Prof. Diehl nach Hospitation seiner Mitarbeiter bei mir angewendet wird, mit dem von Steffen und Mitarbeiter verwendeten Holmium-YAG-Laser 2 100 nm ist nicht zulässig. Nach experimentellen Untersuchungen wurde von mir vor Jahren bereits postuliert, daß für die nonendoskopische perkutane Laserdiskusdekompression und -nukleotomie der Holmium-YAG-Laser 2 100 nm dem Nd-YAG-Laser 1 064 nm weit in seiner Wirkung unterlegen ist . . .
Prof. Dr. med. Johannes Hellinger, Rosenstraße 6, 80331 München
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote