Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS W.-H.-Hauss-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Arterioskleroseforschung e.V. zur Förderung der wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Arterioskleroseforschung, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Firma Casella-Med, Köln. Bewerbungsschluss ist der 24. November. Bewerbungen und weitere Informationen: Prof. Dr. Helmut Heinle, Physiologisches Institut, Universität Tübingen, Gmelinstraße 5, 72076 Tübingen, E-Mail: helmut.heinle@uni-tuebingen.de.

Paul-Martini-Preis – ausgeschrieben von der Paul-Martini-Stiftung für hervorragende Leistungen in der klinischen Pharmakologie. Hierzu gehören auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte. Bewerbungen (bis zum 30. Dezember) an: Paul-Martini-Stiftung, Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, E-Mail: info@paul-martini-stiftung.de. Weitere Informationen im Internet unter: www.paul-martini-stiftung.de.

Martin-Kirschner-Preis – ausgeschrieben von der Arbeitsgemeinschaft südwestdeutscher Notärzte e.V. (agswn), gestiftet von der Firma Sanofi-Aventis, Dotation: 5 000 Euro. Der Preis wird für bedeutsame Arbeiten verliehen, die sich wissenschaftlich mit Fragen der Notfallmedizin auseinandersetzen. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember. Bewerbungen und weitere Informationen: Vorsitzender der agswn, Dr. rer. nat. Dr. med. Burkhard Dirks, Universitätsklinikum Ulm, Sektion Notfallmedizin, 89070 Ulm. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote