ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2008Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter – Diagnostik, Ätiologie und Therapie: ADHS und Konsum von THC

MEDIZIN: Diskussion

Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter – Diagnostik, Ätiologie und Therapie: ADHS und Konsum von THC

Attention Deficit Hyperactivity Disorder in Adulthood: ADHD and Consumption of THC

Dtsch Arztebl 2008; 105(44): 765; DOI: 10.3238/arztebl.2008.0765b

Uhlig, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei meiner alltäglichen gutachterlichen Tätigkeit habe ich auch relativ häufig mit jungen Erwachsenen zu tun, die an ADHS leiden und zusätzlich THC (Tetrahydrocannabinol) konsumieren. Deshalb mache ich fast routinemäßig bei ADHS den Drogentest beziehungsweise Cannabistest.

Für mich gilt als sicher, dass bei regelmäßigem Konsum von THC die ADHS nicht verbessert werden kann, hier wären entsprechende Befragungen oder Testungen von Patienten sinnvoll. Manchmal gibt es auch junge Erwachsene, die Methylphenidat verordnet bekommen haben und zusätzlich noch THC konsumieren. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie noch intensiver auf Ihre benannte Kontraindikation der Verordnung von Methylphenidat bei Drogensucht hinweisen würden, das heißt, die verordnenden Ärzte sollten vor Verordnung und während der Behandlung mit Methylphenidat regelmäßige Drogenscreenings durchführen. DOI: 10.3238/arztebl.2008.0765b

Gisela Uhlig, Dreieich

Interessenkonflikt
Die Autorin erklärt, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.
 1.
Rösler M, Retz W: Sozialmedizinische Aspekte der ADHS – Über die Ursachen und Folgen komorbider Störungen. PsychoNeuro 2007, 33: 390–4.
 1. Rösler M, Retz W: Sozialmedizinische Aspekte der ADHS – Über die Ursachen und Folgen komorbider Störungen. PsychoNeuro 2007, 33: 390–4.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.