ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2008Echinacea bei Erkältungen wirksam

MEDIZIN: Referiert

Echinacea bei Erkältungen wirksam

Rösch, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Echinacea soll die Abwehrkräfte stärken und wird zur Prophylaxe von Erkältungskrankheiten empfohlen. Diese Indikation konnte durch eine Metaanalyse von 14 Studien erweitert werden, die ergab, dass grippale Symptome signifikant um 1,4 Tage verkürzt wurden. Die Dauer der grippalen Symptome variierte dabei in der Kontrollgruppe zwischen 2,9 und 12,9 Tagen. Wenn Echinacea prophylaktisch eingenommen wurde, reduzierte sich die Zahl der Erkrankten in einer gegenüber Grippeviren exponierten Gruppe um 58 %. Allerdings gibt es über 800 Produkte, die Echinacea enthalten, und zwar in Form von Tabletten, Extrakt, frischem Saft, Tinktur oder Tees aus Blüte, Stamm oder Wurzel von Echinacea purpurea. Selbst dieselbe Pflanze kann je nach Standort oder Jahreszeit unterschiedliche Konzentrationen wasserlöslicher Polysaccharide, einer lipophilen Fraktion, von Caffeoylkonjugaten und Flavonoiden enthalten, die zur Immunstimulation beitragen können. Die Arzneimittelkommission E hat E. purpurea in einer Dosierung von 800 mg empfohlen, nicht jedoch E. angustifolia, während die WHO-Monografie E. angustifolia in einer Dosierung von 3 g vorschlägt. So bleibt noch viel zu tun, bevor Echinacea Standard wird bei der Therapie und Prävention von Erkältungskrankheiten. An unerwünschten Wirkungen wurden Exantheme und Magenunverträglichkeiten angegeben. Namentlich erwähnt wurden in dieser Studie die Präparationen „Echinaceaguard“ und Echinacea von der Madaus AG. Dies bedeutet aber nicht, dass Produkte anderer Hersteller nicht ebenfalls wirksam sind. w

Shah SA et al.: Evaluation of echinacea for the prevention and treatment of the common cold: a meta-analysis. Lancet Infection 2007; 7: 473–80. E-Mail: ccolema@harthosp.org

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote