ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2008Suchsoftware: Medizinbegriffe verständlich aufbereitet

MEDIEN

Suchsoftware: Medizinbegriffe verständlich aufbereitet

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Suchsoftware „Averbis Search Platform“ ist ein innovatives Recherchetool, mit dem das Auffinden medizinischer Informationen vereinfacht und Fachjargon in allgemeinverständliches Deutsch umgewandelt werden kann. Fachausdrücke wie beispielsweise Appendizitis, Rhinitis, Apoplex machen medizinische Befunde und Medikamentenbeipackzettel für Laien zu einem Buch mit sieben Siegeln. Die Softwarelösung basiert auf morphosemantischer Indexierung, einem Verfahren, das medizinische Texte analysiert, relevante Textpassagen herausfiltert und sie mit Wörtern gleicher Bedeutung vernetzt.

Der Nutzen für den Patienten: Gleichgültig welchen Ausdruck der Benutzer für eine Krankheit eingibt, ob „Herzmuskelentzündung“, „Inflammation of the heart muscle“ oder „Myokarditis“, das Suchsystem liefert sämtliche thematischen Treffer dazu – geordnet nach Krankheit, Medikamenten und Operationen. Mit der von dem Softwareunternehmen Averbis, Freiburg (www. averbis.de), entwickelten Sprachtechnologie können sich auf diese Weise Patienten leichter selbst informieren. Darüber hinaus kann die Suchplattform einfach in Suchmaschinen eingebunden werden.

Zuletzt hat das Unternehmen mit einem Team aus medizinischen und linguistisch-redaktionellen Experten eine einheitliche und laienverständliche Übersetzung der ICD-10 (International Classification of Diseases and Related Health Problems) und der Operationsschlüssel (OPS) erstellt. Such- und Klassifikationslösungen dieser Art ermöglichen eine transparente Verbindung medizinischer Freitexte mit medizinischen Klassifikationen, die weltweit im Gesundheitswesen eingesetzt werden. Der Diagnosen-Dolmetscher und die Übersetzungen sind unter der Internetadresse www.weisse-liste.de erhältlich. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote