ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2008Asthma bronchiale – Diagnostik und Therapie im Erwachsenenalter: Häufige Konstellation

MEDIZIN: Diskussion

Asthma bronchiale – Diagnostik und Therapie im Erwachsenenalter: Häufige Konstellation

Bronchial Asthma: Diagnosis and Long-Term Treatment in Adults: Common Constellation

Dtsch Arztebl 2008; 105(48): 842; DOI: 10.3238/arztebl.2008.0842a

Menno Visser

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Ihrem Artikel schreiben die Autoren, dass die Gabe von Leukotrien-Antagonisten bei erwachsenen Asthmatikern erwogen werden sollte, wenn gleichzeitig eine allergische Rhinitis vorliegt.
Da diese Konstellation recht häufig vorliegen dürfte, welche weiteren Kriterien rechtfertigen den Einsatz von Leukotrien-Antagonisten oder sprechen dagegen? Ist zum Beispiel bei Behandlungsstufe 3 eine Kombination von niedrig dosiertem inhalativem Kortison und Leukotrien-Antagonisten sinnvoll, wenn eine schwere saisonale allergische Rhinitis besteht, die bereits mit Cortisonsprays (zum Beispiel 2 × 1 Hub Mometasonfuroat) behandelt wird.
DOI: 10.3238/arztebl.2008.0842a

Dr. med. Menno Visser
Erfurter Straße 26
28215 Bremen

Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige