ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2008Datenbank: Suchhilfen für ambulante und stationäre Pflege

MEDIEN

Datenbank: Suchhilfen für ambulante und stationäre Pflege

Dtsch Arztebl 2008; 105(48): A-2588 / B-2194 / C-2113

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Adressen, Kontaktdaten und Preise von Pflegeeinrichtungen und -diensten sind online abrufbar. Foto: Photothek
Adressen, Kontaktdaten und Preise von Pflegeeinrichtungen und -diensten sind online abrufbar. Foto: Photothek
Die AOK hat ein umfangreiches Informationsportal im Internet unter der Adresse www.aok-pflegedienstnavigator.de bereitgestellt. Pflegebedürftige, deren Angehörige und Interessierte können über die Datenbank Adressen, Kontaktdaten und Preise von Pflegediensten in ganz Deutschland ermitteln. Gesucht werden kann nach einem Ort oder einer Postleitzahl in einem Umkreis von zwei bis 40 Kilometern.

Das Besondere des Informationsdienstes ist die Kostenschätzung: Interessierte können individuell die benötigten Leistungen auswählen und die Summe berechnen. Der Eigenanteil, den Pflegebedürftige selbst zu tragen haben, wird dabei separat ausgewiesen. Bei den Angaben handelt es sich um Schätzungen: Mögliche Preissteigerungen – beispielsweise an Wochenenden – sind nicht eingerechnet.

Die Onlinedatenbank enthält auch Informationen, die ambulante Pflegeeinrichtungen selbst einstellen. Dazu zählen Auskünfte über betreutes Wohnen, Kooperationen mit Begegnungsstätten, Essen auf Rädern, Fremdsprachenkenntnisse des Personals, religiöse Angebote und die Nummer des eigenen Hausnotrufs. Außerdem können Einrichtungen Bilder online stellen.

Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen, die keinen Computer besitzen oder keine Erfahrungen mit dem Internet haben, helfen die Mitarbeiter in den AOK-Geschäftsstellen. Die im Pflegenavigator bereitgestellten Informationen bieten außerdem eine informative Grundlage für Gespräche mit den Pflegekassen und Pflegediensten. Derzeit sind im Pflegedienstnavigator mehr als 9 100 Pflegedienste erfasst.

Bereits seit März 2007 bietet die AOK auch den Pflegeheimnavigator an. Er enthält für die stationäre Pflege ähnlich umfangreiche Informationen wie die Datenbank für die ambulante Pflege. Dort sind zurzeit Informationen zu mehr als 12 000 Pflegeheimen abrufbar, gesucht werden kann unter anderem nach vollstationärer Pflege, Tagespflege, Nachtpflege und Kurzzeitpflege. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema