ArchivDeutsches Ärzteblatt18/1997Anlagediamanten gibt es nicht

VARIA: Geldanlage

Anlagediamanten gibt es nicht

fp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Diamanten sollen durch ihr Funkeln Freude bereiten - nicht mehr. So sieht es jedenfalls die De-
Beers-Gruppe, die den Markt für Diamanten weltweit kontrolliert. Als Anlageobjekt - darüber ist man sich in der Schmuck- und Edelsteinbranche nach Aussage des Bundesverbandes privater Kapitalanleger e.V. in Bonn einig - sind Diamanten völlig ungeeignet. Auf steigende Edelsteinpreise in Krisenzeiten sei kein Verlaß. Und wenn die Preise in einer solchen Situation zulegen würden, hätten private Anleger davon gar nichts. Denn der Diamantenhandel laufe an ihnen völlig vorbei.
Die Zertifikate würden die Eigenschaften eines Steins beschreiben, aber nie Preisangaben enthalten. Insofern sei es Unsinn, wenn behauptet werde, Diamanten seien jederzeit in Geld zu tauschen. Hier liege ein wesentlicher Unterschied zur Anlage in Gold: Goldbarren und Münzen würden sich viel leichter "versilbern" lassen, weil für sie börsentäglich Preise festgestellt würden. fp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote