BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(49): A-2669 / B-2265 / C-2181

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen verständigten sich darauf, dass zur Berücksichtigung laboratoriumsmedizinischer Leistungen der Abschnitte 32.2 und 32.3 des Kapitels 32 unter separater Mengensteuerung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung eine Umrechnung der Kostenerstattungsbeträge als Punktzahlleistung nicht notwendig ist. Aus diesem Grund sind die Verweise im Bundesmantelvertrag und im EBM zu streichen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema