ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2008Teil B: Beschluss der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 238. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) zur Änderung des § 28 des Bundesmantelvertrages-Ärzte/Ersatzkassen (Beschluss Nr. 914) und zur Änderung des Beschlusses aus der 235. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte-Ersatzkassen zum 1. Januar 2009

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Teil B: Beschluss der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 238. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) zur Änderung des § 28 des Bundesmantelvertrages-Ärzte/Ersatzkassen (Beschluss Nr. 914) und zur Änderung des Beschlusses aus der 235. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte-Ersatzkassen zum 1. Januar 2009

Dtsch Arztebl 2008; 105(49): A-2669 / B-2265 / C-2181

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Teil B
Beschluss

der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 238. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) zur Änderung des § 28 des Bundesmantelvertrages-Ärzte/Ersatzkassen (Beschluss Nr. 914) und zur Änderung des Beschlusses aus der 235. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte-Ersatzkassen zum 1. Januar 2009

gleichlautend auch

Beschluss
der Partner des Bundesmantelvertrages anstelle der 98. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) zur Änderung des § 25 des Bundesmantelvertrages-Ärzte und zur Änderung des Beschlusses aus der 95. Sitzung der Partner der Bundesmantelverträge zum 1. Januar 2009

Die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß § 50 Bundesmantelvertrag hat anstelle der 238. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 17. September 2008 den nachfolgenden Beschluss Nr. 914 gefasst:

Die Arbeitsgemeinschaft beschließt:

Gültig ab 1. Januar 2009

B 914 Anstelle der 238. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft
Ärzte/Ersatzkassen
Beschlussfassung zum 1. Januar 2009

Die Arbeitsgemeinschaft beschließt:

B 914 Änderung des Beschlusses der 235 Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte-Ersatzkassen (Beschluss-Nr. 911)

I. Die Arbeitsgemeinschaft beschließt mit Wirkung zum 1. Januar 2009:

Streichung der Präambel zur Neubewertung der Gebührenordnungspositionen und Höchstwerte der Abschnitte 32.3.1 bis 32.3.14 des Kapitels 32 der E-GO (Beschlussteil C des unter II. 3. aufgeführten Abschnittes)
(veröffentlicht im Deutschen Ärzteblatt, Jg. 105, Heft 31–32, A 1685, vom 4. August 2008)

Gültig ab 1. Januar 2009


Vorbehalt:

Das Unterschriftsverfahren zu der Beschlussfassung wurde eingeleitet. Die Bekanntmachung erfolgt somit unter dem Vorbehalt der endgültigen Unterzeichnung durch die Vertragspartner.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema