ArchivDÄ-TitelSupplement: ReisemagazinSUPPLEMENT: Reisemagazin 3/2008Sprachreisen für Erwachsene: Do you speak English?

SUPPLEMENT: Reisemagazin

Sprachreisen für Erwachsene: Do you speak English?

Dtsch Arztebl 2008; 105(49): [24]

Heubeck, Rainer

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sprachkurse im Ausland werden immer beliebter bei Geschäftsleuten, Ärzten oder den „Best Agern“ über 50.

Etwa 160 000 Deutsche, schätzt der Fachverband Deutscher Sprachreiseveranstalter (www.fdsv.de), traten in diesem Jahr eine Sprachreise an – Tendenz steigend. Mehr als 70 Prozent aller Sprachreisenden sind mittlerweile erwachsene Teilnehmer, nur etwa 28 Prozent sind Schüler.

Marktführer unter den Sprachreiseanbietern ist LAL-Sprachreisen aus München (www.lal.de), eine der ersten Adressen, vor allem, wenn es um Sprachreisen nach Malta geht. LAL kooperiert mit mehr als 70 Sprachschulen auf fünf Kontinenten – konzentriert sich dabei allerdings stark auf die Klassiker Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Das Unternehmen bietet eine ganze Reihe von Sprachreisen an, die sich an Erwachsene richten – beispielsweise Executive-Kurse für Beruf und Karriere oder „50-plus-Kurse“, bei denen neben dem Sprachunterricht auch kulturelle Aktivitäten auf dem Programm stehen – vom Theaterbesuch bis zum Kochkurs.

Vergleichsweise neu auf dem Markt sind Dr.-Tigges- Sprachreisen (www.drtigges.de). Seit vier Jahren bietet das Unternehmen „Sprachkurse à la Carte“ an. Die Teilnehmer wählen zwischen Standardkurs (täglich vier Unterrichtsstunden), Intensivkurs (täglich sechs Unterrichtstunden), Kursen in der Minigruppe oder Einzelunterricht. Dr. Tigges bietet seine Sprachkurse durchweg an attraktiven Orten wie Brighton, Málaga, Barcelona oder Nizza an, beschränkt das Angebot aber auf Englisch, Französisch und Spanisch.

Neben Englisch ist Spanisch die am häufigsten nachgefragte Sprache bei den Veranstaltern. So wie man Englisch nicht nur in Großbritannien, sondern auch in Südafrika, auf Malta, in den USA, in Australien oder in Kanada lernen kann, gibt es auch bei Spanisch verschiedenste Varianten. Sprachkurse auf Kuba (Dr. Tigges) oder in der Dominikanischen Republik (LAL) werden ebenso angeboten wie Kurse in Mexiko (Studiosus) und Ecuador (Kompass-Sprachreisen). Ein Sprachkurs, der insbesondere für Ärzte und medizinisches Fachpersonal interessant ist, wird in der mexikanischen Kolonialstadt Guanajato durchgeführt. Der 14-tägige Kurs, der zum Beispiel über den Bremer Sprachreiseveranstalter Offährte (www.offaehrte.de) gebucht werden kann, setzt Spanischkenntnisse voraus, die in der ersten Woche aufgefrischt und um medizinisches Fachvokabular erweitert werden. In der zweiten Woche steht die medizinische Fachterminologie im Mittelpunkt.

Sprachkurse mit dem Schwerpunkt Medizinterminologie gibt es auch in Großbritannien. In Oxford hat Carpe-Diem-Sprachreisen (www.carpe.de) „English for Medicine“ im Angebot. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem die Kommunikation mit Patienten und das Verstehen medizinischer Fachberichte.

Ein Lotse auf der Suche nach dem idealen Veranstalter für Großbritannien ist der ehemalige Lehrer und Sprachreisenvermittler Daniel Baruch aus Frankfurt am Main (www.englishinbritain.de), der eine kostenfreie Beratung anbietet. Ob Seniorenkurse oder Sprachkurs-Sport-Kombinationen, ob Sprachunterricht im alternativen Cottage oder Lernpartnerschaften im Tandem, ob Kurse, die nebenbei noch das Thema Naturheilkunde behandeln oder ein Englischerlebnis auf den Spuren von Kriminalromanen – es gibt kaum einen Wunsch, den Daniel Baruch abschlagen muss. Sprachlehrer, die sich auf medizinische Fachterminologie spezialisiert haben, vermittelt er auch. Auf welche Fallstricke man beim Buchen einer Sprachreise achten sollte, darüber informiert ein Faltblatt der Aktion Bildungsinformation in Stuttgart (www.abi-ev.de). Rainer Heubeck
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #657851
Ferial
am Dienstag, 16. Oktober 2012, 11:33

Sprachreisen Erfahrungen/Bewertungen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht ganz einfach ist, unter den zahlreichen Anbietern einen guten Sprachreiseanbieter ausfindig zu machen. Hilfreich sind hier dann Seiten wie www.sprachreisen-Bewertung.de oder www.sprachreisen-test.de. Zum Teil sind auf den Veranstalterseiten auch eigene Erfahrugsberichte veröffentlicht worden, nur hat diese der Anbieter online gestellt, das sollte man im Hinterkopf behalten.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema