ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2008Fortbildungspflicht: Erste Frist läuft Mitte 2009 ab

AKTUELL

Fortbildungspflicht: Erste Frist läuft Mitte 2009 ab

Gerst, Thomas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bis zum 30. Juni 2009 müssen die vor dem 1. Juli 2004 zugelassenen Vertragsärzte gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) nachweisen, dass sie in dem zurückliegenden Fünfjahreszeitraum ihrer Fortbildungspflicht nach § 95 d SGB V nachgekommen sind. Dieser Nachweis erfolgt mit dem Fortbildungszertifikat der Landesärztekammern, das dem Arzt den Erwerb von 250 Fortbildungspunkten in diesem Zeitraum bescheinigt. „Ich glaube, dass die Konsequenzen aus dieser Regelung bei vielen noch nicht angekommen sind“, erklärte der Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Dr. med. Franz-Joseph Bartmann. Erfolgt dieser Nachweis nicht, soll den Ärzten das Honorar aus ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit zunächst um zehn Prozent, ab dem fünften auf den Stichtag folgenden Quartal um 25 Prozent gekürzt werden.

„Wer jetzt die erforderlichen Fortbildungspunkte noch nicht zusammenhat, sollte sich zügig darum kümmern“, betonte Dr. med. Franziska Diel, Dezernentin bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Diejenigen, die ihre Fortbildungspflicht bereits erfüllt haben, sollten rasch das Zertifikat bei der Ärztekammer anfordern, um Bearbeitungsspitzen gegen Ende der Frist zu vermeiden. Aus Datenschutzgründen sei die direkte Übermittlung der Daten von den Ärztekammern an die KVen nicht möglich. TG
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote