ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2008Medizinfehler: Eigene Erfahrung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Im Fall eines Behandlungsfehlers empfiehlt die Autorin und Mutter von Jule, mit dem betreffenden Patienten Kontakt aufzunehmen und sich zu entschuldigen. Genau dies blieb mir verwehrt, als mir vor einigen Jahren bei einer mir bis dahin unbekannten Patientin ein Fehler unterlief. Als ich von dem Fehler drei Tage später erfuhr, weil der Ehemann der Patientin mich bei der Bezirksärztekammer verklagte und mir den Brief nachrichtlich zukommen ließ, war ich sehr betroffen. Daher versuchte ich sofort, mit der Patientin, die im Krankenhaus lag, Kontakt aufzunehmen und bat um die Erlaubnis, sie sprechen zu dürfen. Sowohl sie als auch die Angehörigen verweigerten mir dies ausdrücklich. Nach mehreren Monaten des Wartens wurde durch die Bezirksärztekammer, da ich ja alles zugab, ein Behandlungsfehler festgestellt, und zwar in Abwesenheit der betroffenen Patientin, die ich anschließend auch nie mehr gesehen habe. Nach mehreren weiteren Monaten erhielt ich einen Brief vom Rechtsanwalt dieser Patientin, in dem ich zu Schadensersatz aufgefordert wurde, dies obwohl die Patientin vorher versichert hatte, es ginge ihr nur darum, meinen Behandlungsfehler festzustellen, um meine weiteren Patienten „zu schützen“. Nach weiteren drei Jahren qualvollen Wartens wurde endlich ein finanzieller Vergleich ausgehandelt. Das Schlimmste war nicht die Höhe dieser Summe, sondern die jahrelange, zermürbende Warterei. Leider muss ich aus meiner Erfahrung fast den Schluss ziehen, dass es besser ist, einen Behandlungsfehler nicht gleich zuzugeben, um sich nicht schutzlos dem Patienten und dessen Angehörigen auszuliefern . . .
Dr. med. Sieglind Zehnle, Talstraße 23, 73760 Ostfildern
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige