ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2008Neurochirurgie: Interdisziplinäre Lösung

MEDIEN

Neurochirurgie: Interdisziplinäre Lösung

Roosen, Klaus

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Hans Assmus, Gregor Antoniadis (Hrsg.): Nervenkompressionssyndrome. Steinkopff, Heidelberg 2008, 210 Seiten, gebunden, 79,95 Euro
Hans Assmus, Gregor Antoniadis (Hrsg.): Nervenkompressionssyndrome. Steinkopff, Heidelberg 2008, 210 Seiten, gebunden, 79,95 Euro
Unter der Leitung von Neurochirurgen mit herausragender Erfahrung auf dem Gebiet der peripheren Nervenchirurgie wurde die Vorgängermonografie „Nervenkompressionssyndrome – Diagnostik und Chirurgie“ aus dem Jahr 2003 umfangreich überarbeitet und sinnvoll ergänzt, zum Beispiel wurde in das Kapitel „Karpaltunnelsyndrom“ die fachübergreifende S-3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“ eingearbeitet. Neue Kapitel entstanden: So findet man beispielsweise eine Zusammenfassung der elektrophysiologischen Diagnostik und Beiträge zur Kernspintomografie, Sonografie und endoskopischen Operationstechnik. Damit tragen die Herausgeber der zunehmenden Bedeutung der bildgebenden Diagnostik bei peripheren Nervenerkrankungen Rechnung.

Für die Beiträge konnten Kollegen anderer Fachgebiete mit ausgewiesener Expertise gewonnen werden. Da die therapeutischen Probleme der Nervenkompressionssyndrome nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Spezialisierung oft nur interdisziplinär gelöst werden können, war dies eine konsequente und praktisch orientierte Entscheidung der Herausgeber.

Tipps und Anregungen für die Routineversorgung sollen eine effiziente patientenorientierte operative Tätigkeit ermöglichen. In den Zeiten der Diagnosis Related Groups sind die Kapitel zur Qualitätssicherung und zum perioperativen Management besonders hilfreich. Die Beiträge wurden durch exzellentes Bildmaterial und didaktisch überzeugende anatomische Zeichnungen illustriert. Das Buch bietet wertvolle Hilfestellung für jeden, der sich mit der Diagnostik und chirurgischen Therapie peripherer Nervenerkrankungen befasst. Klaus Roosen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote