ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2008Herbert Pfennig: Das neue Gesicht der Apobank

PERSONALIEN

Herbert Pfennig: Das neue Gesicht der Apobank

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Herbert Pfennig Foto: Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Herbert Pfennig Foto: Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Der Aufsichtsrat der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank), Düsseldorf, hat zwei neue Vorstandsmitglieder berufen: Herbert Pfennig (54) und Stefan Mühr (42) ersetzen Günter Preuß (63) und Claus Harald Wilsing (42) im Führungsgremium der größten genossenschaftlichen Filialbank Deutschlands.

Pfennig soll das Amt von Vorstandssprecher Preuß übernehmen. Er ist seit 2004 Mitglied des Vorstands der Frankfurter Sparkasse, seit 2007 als stellvertretender Vorsitzender. Zuvor war er für die Dresdner Bank tätig. Pfennig soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur „Bank der Heilberufe“ wechseln und Ende Juni 2009 sein Amt antreten. Neben Stabsbereichen wird er im Vorstand die Bereiche „Asset Management“ und „Unternehmensplanung/Treasury“ verantworten. Vorgänger Preuß hört aus Altersgründen auf. Auf Wunsch des Aufsichtsrats bekleidet er sein Amt ein Jahr länger, als es der Kodex der Bank eigentlich vorsieht.

Mühr gehört seit seinem Eintritt ins Berufsleben im Jahr 1986 der Apobank an, seit 1994 in verschiedenen führenden Funktionen. Zurzeit leitet er den Geschäftsbereich Vertrieb Organisationen und Großkunden, für den er auch die Vorstandsverantwortung übernimmt. Mühr ersetzt Wilsing, der die Bank auf eigenen Wunsch zum Jahresende verlässt. Jens Flintrop
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote