Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anna Brunn Foto: privat
Anna Brunn Foto: privat
Die Deutsche Morbus-Crohn/Colitis- ulcerosa-Vereinigung (DCCV) schreibt für das Jahr 2009 verschiedene Forschungsstipendien auf dem Gebiet der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) aus. Der Ludwig-Demling-Forschungspreis wird für ein Vorhaben im Bereich der klinischen Forschung zu CED und zur Förderung eines Projekts ausgelobt, das Fragen der Diagnostik, Therapie, Prophylaxe oder Pathophysiologie der CED thematisiert. Dotation: 25 000 Euro. Ebenfalls ausgeschrieben sind die DCCV-Forschungsstipendien „Patientenorientierte Forschung bei CED“ (Dotation: 25 000 Euro) sowie „Komplementärmedizin bei CED“ (Dotation: 20 000 Euro). Die Bewerbungsfrist für alle Preise endet am 31. Januar. Weitere Informationen im Internet unter: www. dccv.de/ crohn-colitis/forschung/for schungsstipendien.

Wissenschaftspreis der DGfMM – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) für junge Wissenschaftler bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, die sich im Rahmen einer Studie mit musikphysiologischen und musikermedizinischen Problemen von Sängern, Instrumentalisten und Dirigenten beschäftigt haben. Dotation: 2 000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. Februar. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. E. Altenmüller, Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin, Hochschule für Musik und Theater Hannover, E-Mail: altenmueller@dgfmm.org. Informationen im Internet unter: www. dgfmm.org, Rubrik „Aktuelles“.

Forschungspreis Atopische Dermatitis – ausgeschrieben von der Stiftung Pro-Derma Hamburg, Dotation: 15 000 Euro, für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der atopischen Dermatitis. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar. Bewerbungen an: Dermatologikum Hamburg, Prof. Steinkraus und Partner, Stephansplatz 5, 20354 Hamburg. Informationen im Internet unter: www.dermatologikum.de.

Sicca-Förderpreis – ausgeschrieben vom Ressort Trockenes Auge im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands, Dotation: 20 000 Euro, gestiftet von der Firma Bausch-&-Lomb/Dr. Mann-Pharma, für herausragende Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des trockenen Auges und assoziierten Erkrankungen der Augenoberfläche. Bewerbungsschluss ist der 20. Februar. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. Horst Brewitt, Ubbenstraße 11, 30159 Hannover, E-Mail: horstbrewitt@t-online.de.
Journalistenpreis – ausgeschrieben vom Verband Deutscher Medizinjournalisten, Dotation: 7 500 Euro, gestiftet von der Firma Bayer-Health-Care AG, Leverkusen. Es handelt sich um den Preis „Advances in Renal Cancer“. Preiswürdig sind Beiträge zum Thema der Problematik des fortgeschrittenen Nierenkrebses in Print, Funk und Fernsehen. Einsendeschluss ist der 28. Februar. Weitere Informationen im Internet unter: www. journalistenvereinigung.de. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote