PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Cave bei Anwendung verschiedener Tacrolimuspräparate: Das Unternehmen Astellas warnt vor Anwendungsfehlern, welche die Präparate Prograf® und Advagraf® betreffen. Beide Arzneimittel enthalten das Immunsuppressivum Tacrolimus, werden aber nach unterschiedlichen Dosierungsvorschriften verabreicht. Anwendungsfehler hätten zu schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen geführt, wie die akute Abstoßung transplantierter Organe und Toxizität infolge der Verabreichung zu hoher Dosen. Daher sei auf die sachgemäße Anwendung dieser Arzneimittel unbedingt zu achten:
- Aus Prograf wird die Wirksubstanz sofort freigesetzt. Dieses Präparat muss zweimal täglich eingenommen werden (morgens und abends).
- Advagraf ist ein Retardpräparat und einmal täglich einzunehmen (morgens).
- Prograf und Advagraf dürfen ohne sorgfältige therapeutische Überwachung nicht ausgetauscht werden.
- Eine Umstellung zwischen den beiden Präparaten darf nur unter Aufsicht eines in der Transplantation erfahrenen Mediziners erfolgen.

Neue Indikation für Lorzaar® – Lorzaar® Protect (MSD) in den Wirkstärken 50 mg und 100 mg ist jetzt auch zur Reduktion des Schlaganfallrisikos bei Hypertonikern mit einer im EKG dokumentierten linksventrikulären Hypertrophie zugelassen. Die starke Wirksamkeit von Losartan bei solchen Patienten wurde in der Life-Studie nachgewiesen, Nach der unter einer losartanbasierten Therapie eine Reduktion des relativen Schlaganfallrisikos um 25 Prozent im Vergleich zu einer atenololbasierten Therapie erzielt werden konnte. Losartan ist zudem indiziert bei essenzieller Hypertonie, chronischer Herzinsuffizienz und diabetischer Nierenerkrankung. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema