ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2009Übergewichtige Kinder: Risikofaktor für psychische Störungen

Referiert

Übergewichtige Kinder: Risikofaktor für psychische Störungen

PP 8, Ausgabe Januar 2009, Seite 16

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Übergewichtige Kinder sind neben somatischen auch zahlreichen psychosozialen Belastungen ausgesetzt. Mit dem Ausmaß dieser Belastungen haben sich jetzt Psychologen der Universitäten Basel und Zürich befasst. Sie verglichen 59 acht- bis zwölfjährige, übergewichtige Kinder eines ambulanten Therapieprogramms mit übergewichtigen und normalgewichtigen Kindern und kamen zu folgenden Ergebnissen: 39 Prozent der Kinder in der klinischen Stichprobe litten unter einer psychischen Erkrankung, insbesondere unter externalisierenden Störungen und oppositionellem Verhalten, gefolgt von Angststörungen; in der Allgemeinbevölkerung waren nur 22,5 Prozent der Kinder betroffen. Darüber hinaus zeigte die klinische Stichprobe mehr soziale Probleme und dissoziales Verhalten als die Kontrollgruppen. Übergewicht erwies sich damit als Risikofaktor für psychische Störungen. Verstärkt wurde dieser Effekt noch durch die Höhe des BMI. Nach Meinung der Autoren sind adipöse Kinder, die sich für eine Behandlung melden, eine hoch belastete Patientengruppe, die mehrdimensional behandelt werden sollte. Sie schreiben: „Dabei ist ein Umdenken in der Behandlung von der prioritären Umstellung von Ess- und Bewegungsverhalten hin zu einer umfassenden Prävention und Behandlung komorbider psychischer Störung erforderlich.“ ms

Roth B et al.: Die psychische Befindlichkeit übergewichtiger Kinder. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 2008; 3:163–76.
Dr. Binia Roth, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst Bruderholz, Personalhaus B des Kantonspitals, CH-4101 Bruderholz, E-Mail: binia.roth@kpd.ch
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema