Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Selbstverständlich ist ein bestandenes Staatsexamen in Medizin keine Garantie für eine gute Ausbildung und eine erfolgreiche ärztliche Laufbahn. Die Hürden im Medizinstudium sind nicht sonderlich hoch. Mit dem nötigen Engagement, Interesse und Fleiß sollte das Studium zu meistern sein, vor allem, wenn es sich um den „erklärten Traumberuf“ handelt. Die Qualität der Ausbildung muss erhalten und weiter verbessert werden, Prüfungen sind dabei unabdingbar, die Mitarbeit aller ärztlichen Kollegen ist wünschenswert. Eine Bagatellisierung von Betrug und Urkundenfälschung ist dazu nicht dienlich.
Dr. med. Robert Margerie,
Zentrum für Sportmedizin, Clayallee 225 c,
14195 Berlin
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote