Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Förderpreis 2008 – verliehen von der Stiftung Präventive Pädiatrie an Dr. med. Friederike Schone von der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Marienhospital Aachen für ihre Doktorarbeit zum perioperativen Management bei Kindern mit Fallot-Tetralogie. Dotation: 1 000 Euro.

Frank Schneider, Udo Dannlowski, Robert Perneczky und Florian Pickert (von links) Foto: AstraZeneca Deutschland
Frank Schneider, Udo Dannlowski, Robert Perneczky und Florian Pickert (von links) Foto: AstraZeneca Deutschland
Forschungsförderpreis Imaging in Psychiatrie und Psychotherapie – verliehen im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Dotation: 25 000 Euro, gestiftet von der Firma Astra-Zeneca. In diesem Jahr geht der Preis zu gleichen Teilen an Dr. med. Robert Perneczky, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Technischen Universität München, und Dipl.-Psych. Dr. med. Udo Dannlowski, Klinik für Psychiatrie des Universitätsklinikums Münster. Dannlowski befasst sich in seiner Forschungsarbeit mit dem Einfluss genetischer Faktoren auf die Gehirnaktivität bei affektiven Störungen. Perneczky beschäftigt sich mit der Nutzbarmachung von Bildgebungsverfahren im geriatrischen Assessment.

Claudia Borelli Foto: privat
Claudia Borelli Foto: privat
Forschungspreis – verliehen von der Dr.-Siegried-Stettendorf-Stiftung, Dotation: 5 000 Euro, an Dr. med. Claudia Borelli, Klinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Borelli wurde für ihre wissenschaftlichen Arbeiten zur Therapie von Candidosen ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen der 11. Tagung der Dermatologischen Wissenschafts- und Fortbildungsakademie Nordrhein-Westfalen in Köln statt.

Forschungsförderung – verliehen von der Europäischen Union an Prof. Dr. Stefanie Dimmeler, Direktorin des Instituts für kardiovaskuläre Regeneration am Zentrum für molekulare Medizin des Klinikums der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Dotation: 2, 4 Millionen Euro. Sie erhält die Förderung für ein Projekt zur Untersuchung der Gefäßneubildung und Gewebereparatur, um neue Behandlungsverfahren zur Heilung des Herzens nach einem Herzinfarkt zu entwickeln.

BDI-Förderpreis 2008 – verliehen vom Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) an den Medizinstudenten Sebastian Försch von der Universität Mainz. Er erhielt das Stipendium für seine Untersuchungen molekularer Mechanismen maligner Erkrankungen mittels konfokaler Laserendoskopie in vivo.

EFIC Grünenthal Grant – verliehen vom Dachverband der Europäischen Schmerzgesellschaften EFIC und vom Pharmaunternehmen Grünenthal, Dotation: insgesamt 100 000 Euro. Ausgezeichnet wurden folgende herausragende Wissenschaftler: Marijana Bras, Universitätsklinikum Zagreb, Kroatien; Emanuel van den Broeke, Medizinisches Zentrum der Universität St. Radboud, Nimwegen, Niederlande; Kate Limer, Universität von Manchester, Großbritannien; André Mouraux, Katholische Universität Löwen, Belgien, und Gorazd Sveticic, Universitätsklinikum Bern, Schweiz. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote