ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2009Versichert in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung

BERUF

Versichert in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung

Dtsch Arztebl 2009; 106(3): [119]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Bundesregierung hat erstmals einen einheitlichen allgemeinen Beitragssatz für alle Krankenkassen festgelegt: Im Jahr 2009 wird der paritätisch von Arbeitnehmern und Arbeitgebern finanzierte Satz 14,6 Prozent betragen. Ein Blick auf die aktuellen Beitragssätze in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung zeigt, dass es somit für alle Versicherten teurer wird. Zusätzlich zu den 14,6 Prozent müssen die Versicherten weiterhin den „Zusatzbeitrag“ in Höhe von 0,9 Prozent bezahlen, sodass der Gesamtbeitragssatz 15,5 Prozent beträgt.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema