ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2009Sonderausgabe „Homöopathie“: Tipps zu Kosten und Erstattung

MEDIEN

Sonderausgabe „Homöopathie“: Tipps zu Kosten und Erstattung

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die stark erweiterte 2. Auflage der Sonderausgabe der Publikumszeitschrift „Homöopathie“ richtet sich an Patienten, die sich für eine homöopathische Behandlung interessieren, und informiert sie über die Kostenerstattung in Kassen- und Privatpraxen. Private Zusatzversicherungen, die die Kosten der ärztlichen Homöopathie übernehmen, werden vorgestellt. Da viele gesetzlich Versicherte noch keine Erfahrungen mit homöopathischen Privatärzten haben, wird dieses Thema ausführlich erörtert. Ein weiterer Schwerpunkt des 8-seitigen Heftes sind die Verträge zur integrierten Versorgung (IV-Verträge) Homöopathie. Nahezu jede zweite Krankenkasse hat einen solchen Vertrag mit der Managementgesellschaft des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) abgeschlossen und kann so die Kosten der homöopathischen Behandlung beim Vertragsarzt übernehmen. Die Sonderausgabe „Homöopathie und Kostenerstattung“ kann kostenfrei bestellt werden bei der DZVhÄ-Geschäftsstelle, Am Hofgarten 5, 53113 Bonn, E-Mail: info@dzvhae.de, Telefon: 02 28/2 42 53 30. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote