Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wolfgang Brück, Hartmut Wekerle, Manuel Friese, Colin Wernsdörfer, Assunta Dal-Bianco, Stefan Hilbers (von links) Foto: Biogen Idec Gmbh
Wolfgang Brück, Hartmut Wekerle, Manuel Friese, Colin Wernsdörfer, Assunta Dal-Bianco, Stefan Hilbers (von links) Foto: Biogen Idec Gmbh
Helmut-Bauer-Nachwuchspreis – verliehen von der Biogen-Idec GmbH, Dotation: 10 000 Euro, an Dr. Assunta Dal-Bianco aus Wien und Dr. Manuel Friese aus Hamburg. Die beiden Nachwuchswissenschaftler wurden für ihre wegweisenden Forschungsarbeiten zur multiplen Sklerose (MS) ausgezeichnet. Dal-Bianco erhielt die Ehrung insbesondere für ihre detaillierte Charakterisierung der Rolle der Mikroglia bei der Entzündungsreaktion im Gehirn von Patienten mit MS. Friese wurde die Auszeichnung für seine herausragenden Forschungsergebnisse verliehen, die neue Behandlungsansätze bei MS ermöglichen und die Schädigung der Nervenzellfortsätze verhindern sollen.

Gerd Hasenfuß Foto: privat
Gerd Hasenfuß Foto: privat
Distinguished Lecture Award – verliehen anlässlich der Jahrestagung der japanischen Sektion der International Society for Heart Research an Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Direktor der Abteilung Kardiologie und Pneumologie und Vorsitzender des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen. Er wurde für seine Forschung über das Thema Herzregeneration ausgezeichnet. In seinem Festvortrag mit dem Titel „Adulte pluripotente Zellen für die Herzregeneration“ berichtete Hasenfuß über seine neuesten Untersuchungen.

Medizinpreis Erlangen – verliehen vom Verein Gesundheit und Medizin in Erlangen, Dotation: 500 Euro. Der Preis in der Kategorie „Medizintechnik“ ging an die Arbeitsgruppe der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Erlangen und Siemens Healthcare um Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Alexiou und Heinz-Werner Neumüller für ihre Entwicklung einer innovativen Methode, bei der mithilfe von Nanopartikeln die lokale Chemotherapie verbessert werden kann.

DNGfK-Preis 2008 – verliehen vom Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser (DNGfK) für Projekte und Maßnahmen aus Krankenhäusern, Rehakliniken und Gesundheitseinrichtungen jeweils zu einem bestimmten Schwerpunkt zum Thema Gesund­heits­förder­ung. Ausgezeichnet wurde die Paracelsus-Klinik am Schillergarten, Bad Elster, für das Projekt „Rauchfreie Klinik“, „Bewegung“ und „Ernährung“. Dotation: 1 000 Euro.

Hensel-Preis – verliehen von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Dotation: 100 000 Euro, an den Genetiker Andre Franke, Juniorprofessor des Exzellenzclusters Entzündungsforschung in Kiel, für seine Arbeiten über chronisch entzündliche Darm­er­krank­ungen.

MSD-Stipendium 2008 Urologie – verliehen von der Firma MSD-Sharp & Dohme GmbH an Dr. med. Christian Gratzke, München, für sein Forschungsprojekt „Effekte der selektiven Stimulation des CB2-Rezeptors auf die normale Blasenfunktion und die Detrusor-Überaktivität bei freilaufenden wachen Ratten – eine urodynämische Studie“. Das MSD-Stipendium im Fachbereich Urologie ist mit 10 000 Euro dotiert. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema