ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2009Kniechirurgie: Individueller Erfahrungsquerschnitt

MEDIEN

Kniechirurgie: Individueller Erfahrungsquerschnitt

Dehne, Andreas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Philippe Neyret, Peter Verdonk, Tarik Ait Si Selmi: Kniechirurgie. Urban & Fischer, München 2008, 173 Seiten, gebunden, 99,95 Euro
Philippe Neyret, Peter Verdonk, Tarik Ait Si Selmi: Kniechirurgie. Urban & Fischer, München 2008, 173 Seiten, gebunden, 99,95 Euro
Chirurgische Eingriffe am Kniegelenk gehören zu den häufigsten Operationen der Extremitätenchirurgie insgesamt und bestimmen damit einen hohen Anteil der (unfall-)chirurgischen und orthopädischen Routinechirurgie. Unter diesem Aspekt fügt das Buch wichtige Erkenntnisse eines langjährig erfahrenen und auf diesem Gebiet führenden sowie meinungsbildenden Chirurgen und seines Teams in das Spektrum der Literatur nun auch deutschsprachig ein, nachdem die Erstauflage in französischer Sprache erschien.

Es werden die zehn häufigsten Knieoperationen, welche etwa 90 Prozent der Tageschirurgie ausmachen, behandelt. Davon sind sechs Indikationsgruppen vorwiegend sporttraumatologisch orientiert (Meniskus, vorderes Kreuzband, habituelle Patellaluxation, Knorpelläsionen, Synovektomie, Kniesteife), vier thematische Aspekte behandeln mehr degenerativ bedingte Knieerkrankungen (Osteotomien, Knie-TEP, unikompartimentelle Knieprothesen, Femoropatellararthrosen und laterale vertikale Patellektomie). Zudem werden postoperative Komplikationen kritisch erörtert. Mehr als 450 Bilder zeigen Operationssituationen; Röntgenbilder und Skizzen helfen, die verschiedenen Operationsschritte und ihre Verknüpfung zu verstehen.

Es handelt sich bei dem Buch keinesfalls um eine OP-Lehre im allgemeinen Sinn, vielmehr liegt hier ein sehr individueller Erfahrungsquerschnitt einer persönlichen Schule vor, welcher mehr einem OP-Kurs gleicht: Der lernende Operateur kann Vergleiche anstellen mit den großen Standard-OP-Lehren und seiner eigenen Ausbildung, der erfahrene Chirurg wird eigene, zumeist langjährige Erfahrungen reflektieren und kritisch beurteilen sowie inspirierende Details zum eigenen Erfahrungsschatz ergänzen.

Das Buch ist sicher vor allem dem eher etwas fortgeschrittenen Ausbildungsassistenten in der zweiten Hälfte der Facharztausbildung und allen kniechirurgisch engagierten Operateuren zu empfehlen. Andreas Dehne
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema