ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2009Poster: Eid als Wandschmuck
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der Grafiker Stefan Ternes hat sich des Eides des Hippokrates künstlerisch angenommen. Das Poster im Querformat 84 × 59,4 cm zeigt den antiken Arzt, umrahmt von dem nach ihm benannten Eid, ins Deutsche übersetzt, aber antikisierend geschrieben. Ternes hat bereits früher das Genfer Gelöbnis als Wandschmuck zu Papier gebracht (Abbildung: Ausschnitt).
Details: Collage, Offsetdruck, vierfarbig auf 170 Gramm Papier; Preis: 42 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.
Bezugsmöglichkeit und weitere Informationen: Telefon: 0 67 42/57 68, E-Mail: Stefan.Ternes@web.de. NJ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema